Ski im Test

Testbericht: Hagan Y-King (Modelljahr 2015)

Foto: Hagan planetSNOW Skitest Innovationen Hagan Y-King

Fotostrecke

Sie schwanken zwischen leichtem Tourenski und fettem Freeride-Brett? Dann könnte der Hagan Y-King der ideale Mittelweg sein. Der sehr leichte Touren-Freerider verfügt im unverspurten Tiefschnee über ein sehr gutes Auftriebsverhalten und liebt lange Turns. Dank des leichten Gewichts sind selbst längere Aufstiege nicht das Problem. Die Zielrichtung des Ski ist aber eine andere: lange Powder-Abfahrten.
Zu den getesteten Produkten

Der sehr leichte Touren-Freerider verfügt im unverspurten Tiefschnee über ein sehr gutes Auftriebsverhalten und liebt lange Turns. Dank des leichten Gewichts sind im Test selbst längere Aufstiege nicht das Problem. Die Zielrichtung des Hagan Y-King ist aber eine andere: lange Powder-Abfahrten.

Technische Daten des Ski–Innovationen 2015 im Test: Hagan Y-King

Preis: 649,99 Euro
Länge: 172, 181, 190 cm
Taillierung: 140-107-122 mm
Radius: * 21 m

* bei 181 Zentimeter Länge.

Fazit

Sie schwanken zwischen leichtem Tourenski und fettem Freeride-Brett? Dann könnte der Hagan Y-King der ideale Mittelweg sein. Der sehr leichte Touren-Freerider verfügt im unverspurten Tiefschnee über ein sehr gutes Auftriebsverhalten und liebt lange Turns. Dank des leichten Gewichts sind selbst längere Aufstiege nicht das Problem. Die Zielrichtung des Ski ist aber eine andere: lange Powder-Abfahrten.

19.11.2014
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe /2014/2015