Ski im Test

Testbericht: K2 Superburnin (Modelljahr 2014)

Foto: K2 K2 Superburnin

Fotostrecke

Sie sind sowohl gerne auf als auch neben der Piste unterwegs? Lieben als Allrounderin unterschiedlichste Schneebedingungen und kennen kein schlechtes Wetter? Dann kommt Ihnen die Breitbandigkeit des K2 Superburnin dank All-Terrain-Rocker und leichtem Aufbau mit BioFlex-Holzkern entgegen. Der leichtgängige, drehfreudige Ski mag kurze Radien – selbst mit knackigem Zug gefahren. Er gibt sich im Skitest gutmütig, harmonisch und wird selbst Einsteigerinnen und Genießerinnen zum treuen Begleiter.
Zu den getesteten Produkten

Sie sind sowohl gerne auf als auch neben der Piste unterwegs? Lieben als Allrounderin unterschiedlichste Schneebedingungen und kennen kein schlechtes Wetter? Dann kommt Ihnen seine Breitbandigkeit des K2 Superburnin dank All-Terrain-Rocker und leichtem Aufbau mit BioFlex-Holzkern entgegen. Der Ski gibt sich im Skitest gutmütig, harmonisch und wird selbst Einsteigerinnen und Genießerinnen zum treuen Begleiter.

Technische Daten des Damen-Sportcarver-Ski im Test: K2 Superburnin

Preis: 699,95 Euro
Länge: 146, 153, 160, 167 cm
Taillierung: 115-74-107 mm
Radius: * 13 m

* bei 160 Zentimeter Länge.

Performance

Fazit

Sie sind sowohl gerne auf als auch neben der Piste unterwegs? Lieben als Allrounderin unterschiedlichste Schneebedingungen und kennen kein schlechtes Wetter? Dann kommt Ihnen die Breitbandigkeit des K2 Superburnin dank All-Terrain-Rocker und leichtem Aufbau mit BioFlex-Holzkern entgegen. Der leichtgängige, drehfreudige Ski mag kurze Radien – selbst mit knackigem Zug gefahren. Er gibt sich im Skitest gutmütig, harmonisch und wird selbst Einsteigerinnen und Genießerinnen zum treuen Begleiter.

16.01.2014
Autor: Beate Hitzler
© planetSNOW
Ausgabe /2014, 2014/2015