DSV aktiv

Test: 9 Carver für den Genuss auf der Piste

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Atomic planetSNOW Test Genusscarver Atomic Nomad [S] Magnet

Atomic Nomad [S] Magnet

Etwas kräftigere und technisch versiertere Fahrer werden mit dem Nomad [S] Magnet ihre Freude haben. Der Ski will aktiv gefahren werden, denn dann liegt er spurtreu und stabil. Könnte für diese Kategorie durchaus spielerischer und agiler sein. Fühlt sich vor allem in mittleren und längeren Radien wohl.

Blizzard Power 400

Der Power 400 macht seinem Namen alle Ehre – und hat selbst sportlich gefahren noch richtig Kraft und viel Potenzial nach oben. Ein sehr breitbandiger Ski mit sportlichen Genen, der sich problemlos und mit wenig Kraftaufwand fahren lässt. Sehr ausgewogen, spielerisch und fehlerverzeihend.

Elan Amphibio 10 Fusion

In mittleren und langen Radien fühlt sich der Amphibio 10 wohl und liegt angenehm ruhig. Der Ski will ambitioniert und konzentriert gefahren werden. Könnte insgesamt harmonischer und leichtgängiger sein. Ein charaktervoller Ski, der die absolute Spritzigkeit vermissen lässt und der bewegt werden will.

Head Integrale 800

Wer neben genussvollen Schwüngen auch gerne mal etwas ambitionierter auf der Kante carven möchte, findet in dem Integrale 800 einen tollen Begleiter. Hohe Laufruhe und präzise Steuereigenschaften, kombiniert mit großer Agilität, machen den Ski zu einem echten Allroundtalent mit sportlichem Touch.

K2 A.M.P. 76

Hohe Drehfreudigkeit, gepaart mit präzisen Steuereigenschaften, und dazu noch sehr fehlerverzeihend – all das bietet der A.M.P. 76 und lässt somit keine Wünsche offen. Der Ski hat nach unten und oben viel Potenzial und macht Lust aufs Skifahren. Ein breitbandiger Ski, der eine große Zielgruppe anspricht.

Nordica Transfire 75 CA

Kurze sportliche Radien auf der Kante gefahren sind das Metier des Transfire 75 Ca, denn hier spielt er seine Stärken in Form von gutem Kantengriff und hoher Laufruhe direkt aus. Der Ski liegt sehr stabil und lässt sich auch bei höheren Geschwindigkeiten nicht so schnell aus der Ruhe bringen.

Rossignol Pursuit 14X

Sie lieben kleine Radien, egal ob auf der Kante gefahren oder gedriftet? Dann werden Sie mit dem Pursuit 14x Ihren Spaß haben. Sobald die Radien aber länger werden und das Tempo höher wird, will der Ski konzentriert gefahren werden. Schöner Ski für Liebhaber kleiner Kurven, die nicht zu viel Gas geben.

Salomon X-Drive 80

Der X-Drive 80 präsentiert sich als sportlicher Ski, der auch bei höherem Tempo und im steilen Gelände äußerst stabil liegt. Lässt sich vor allem in mittleren und langen Radien sehr präzise steuern. Der Ski will auf die Kante, könnte für diese Kategorie aber etwas gutmütiger und leichtgängiger sein.

Völkl RTM 75 IS

Aufgrund seiner großen Vielseitigkeit führt in dieser Kategorie am RTM 75 IS kein Weg vorbei. Kurze, mittlere oder lange Radien, langsam oder schneller gefahren – der Ski macht alles problemlos mit und dabei noch unheimlich viel Spaß. Ein harmonischer Ski, der Fehler verzeiht und alles mitmacht.
Mehr zu dieser Fotostrecke: 9 Genusscarver im Test