Test: 15 Offpiste-Ski der Skisaison 2014

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Hersteller Ski Test Skitest Offpiste-Ski Test 2013

Test Offpiste-Ski: Atomic Alibi (planetSNOW-Tipp)

Gelände-Einsteiger und Offpiste-Fahrer, die mit wenig Kraftaufwand ebenso genussvoll wie spielerisch durch frischen Neuschnee cruisen wollen, werden mit dem Atomic Alibi viel Spaß haben. Vor allem bei kurzen Radien und geringem bis mittlerem Tempo bereitet der Ski viel Freude. Auch auf der Piste lässt er sich einfach steuern und präsentiert sich dabei angenehm agil.

Test Offpiste-Ski Atomic Alibi

Test Offpiste-Ski: Blizzard Bonafide

Von der ersten Kurve an offenbart der Blizzard Bonafide seine sportlichen Gene – und das im Gelände ebenso wie auf der Piste. Hier präsentiert er sich sehr laufruhig und lässt sich bei ausreichend Platz sogar ambitioniert carven. Im Gelände will er mit Tempo gefahren werden, denn dann schwimmt die Schaufel harmonisch auf. Toller Ski für sportliche und schwere Fahrer.

Test Offpiste-Ski Blizzard Bonafide

Test Offpiste-Ski: Dynastar Cham 97

Frischer Neuschnee, kurze bis mittlere Radien und gemäßigtes Tempo sind die Voraussetzungen, in denen sich der Dynastar Cham 97 pudelwohl fühlt. Hier sorgt die spitz zulaufende Schaufel für einen guten Auftrieb und Spritzigkeit beim Kurvenwechsel. Sobald das Tempo höher und die Radien länger werden, muss der Ski auf und abseits der Piste aktiv gefahren werden.

Test Offpiste-Ski Dynastar Cham 97

Test Offpiste-Ski: Elan Spectrum 95 Alu

Die Stärken des Elan Spectrum 95 Alu liegen klar im Geländeeinsatz, denn hier lässt sich der Ski bei gemäßigtem bis mittlerem Tempo gut driften und mit vergleichsweise wenig Krafteinsatz bewegen. Sobald das Tempo jedoch höher wird, will der Ski von seinem Fahrer auch hier aktiv und mit Nachdruck gefahren werden. Ein Ski für technisch versierte Fahrer.

Test Offpiste-Ski Elan Spectrum 95 Alu

Test Offpiste-Ski: Head Venturi 95

Der Head Venturi 95 präsentiert sich im Test als ebenso gutmütiger wie harmonischer Ski, der sich auf der Piste überraschend einfach und mit wenig Kraftaufwand bewegen lässt. Sowohl im Pisten- wie auch im Geländeeinsatz liegt die große Stärke des Offpiste-Ski bei kurzen und mittleren Radien und nicht ganz so hohem Tempo. Hier sorgt die Schaufel schnell für einen guten Auftrieb.

Test Offpiste-Ski Head Venturi 95

Test Offpiste-Ski: K2 Annex 98 (planetSNOW-Tipp)

Vom ersten Schwung an vermittelt der K2 Annex 98 ein hohes Maß an Sicherheit und präsentiert sich dabei enorm flexibel und gutmütig. Ein sehr breitbandiger und harmonisch abgestimmter Offpiste-Ski, der auch auf der Piste satt und spurtreu liegt. Der Ski macht in allen Radien und Geschwindigkeiten viel Freude und schwimmt im Gelände top auf. Super Offpiste-Ski!

Test Offpiste-Ski K2 Annex 98

Test Offpiste-Ski: Kästle FX94

Kurze bis mittlere Radien bei nicht ganz so hohem Tempo sind seine bevorzugte Gangart. Gerne auch mal gedriftet und nicht nur auf der Kante? Dann ist der Kästle FX94 ein toller Begleiter für Sie. Der Ski ist schön agil, zieht ohne großen Kraftaufwand in die nächste Kurve und präsentiert sich dabei angenehm fehlerverzeihend. Ein schön breitbandiger Offpiste-Ski.

Test Offpiste-Ski Kästle FX94

Test Offpiste-Ski: Line SickDay 95

Seine wahre Bestimmung lässt der Line SickDay 95 bereits bei den ersten Schwüngen im verspurten und unverspurten Gelände aufblitzen. Hier präsentiert sich der Ski ebenso agil wie spurtreu und deckt die volle Bandbreite an Radien und Geschwindigkeiten problemlos ab. Im Pisteneinsatz fühlt sich der Offpiste-Ski in mittleren Radien wohl, will hier jedoch aktiv gefahren werden.

Test Offpiste-Ski Line SickDay 95

Test Offpiste-Ski: Movement Chill-Out

Trotz seines recht geringen Gewichts überzeugt der Movement Chill-Out selbst bei hohen Geschwindigkeiten und in langen Radien durch seine enorme Laufruhe, Spurtreue und die präzisen Steuereigenschaften. Im Pisteneinsatz und bei kurzen Radien will er aktiv und mit etwas Nachdruck gefahren werden. Aufgrund seiner Leichtigkeit eine gute Option für Freeride-Touren.

Test Offpiste-Ski Movement Chill-Out

Test Offpiste-Ski: Nordica Hell & Back

Der Nordica Hell & Back ist ein hoch sportlicher Offpiste-Ski, der im Pisteneinsatz nur eins kennt: Rasante Kurven auf der Kante – wenn ausreichend Platz auf der Piste und Kraft in den Oberschenkeln vorhanden ist. Im Gelände zeigt er sein Können bei hohem Tempo und mittleren bis langen Radien. Hier verleiht die Schaufel viel Auftrieb, und der Ski liegt stets spurtreu.

Test Offpiste-Ski Nordica Hell & Back

Test Offpiste-Ski: Rossignol Sin 7 (planetSNOW-Tipp)

Selbst mit wenig Kraftaufwand und Steuerimpulsen des Fahrers zieht der Rossignol Sin 7 im verspurten und unverspurten Gelände unaufgeregt und harmonisch seine Kurven. Auch auf der Piste zeigt der agile Offpiste-Ski seine Qualitäten und präsentiert sich ebenso gutmütig wie spielerisch. Ein toller Ski für Freeride-Novizen und Genießer, die es ab und an ins Gelände zieht.

Test Offpiste-Ski Rossignol Sin 7

Test Offpiste-Ski: Salomon Q-98

Die Stärken des Salomon Q-98 liegen zweifelsohne im Gelände, denn hier liegt der Ski sehr spurtreu und lässt sich vor allem in längeren Radien präzise steuern. Allerdings will der Ski von der ersten Kurve an von seinem Fahrer aktiv bewegt werden und bevorzugt ganz klar die schnellere Gangart mit langen Radien. Ein Offpiste-Ski für kraftvolle und schwerere Fahrer.

Test Offpiste-Ski Salomon Q-98

Test Offpiste-Ski: Scott Venture (planetSNOW-Tipp)

Egal ob kurze, mittlere oder lange Radien, gemäßigtes oder hohes Tempo – der Scott Venture macht alles mit und präsentiert sich somit als sehr vielseitiger Offpiste-Ski mit einem breiten Einsatzspektrum. Kurze gedriftete Kurven auf der präparierten Piste oder lange Powder-Turns im Gelände? Mit dem Ski ist alles eine wahre Wonne. Gutmütig in allen Situationen.

Test Offpiste-Ski Scott Venture

Test Offpiste-Ski: Stöckli Stormrider 95 (planetSNOW-Tipp)

Dank seiner hohen Laufruhe, kombiniert mit exzellenten Steuereigenschaften, ist der Stöckli Stormrider 95 der perfekte Offpiste-Ski für all diejenigen, die gerne auch etwas schneller und in langen Radien durchs Gelände pflügen möchten. Neben den sehr sportlichen Eigenschaften überzeugt der Ski im Pisteneinsatz und auch im Gelände zusätzlich durch seine hohe Agilität.

Test Offpiste-Ski Stöckli Stormrider 95

Test Offpiste-Ski: Völkl Mantra

Trotz der vergleichsweise schmalen Mittenbreite erweist sich der Völkl Mantra als echter Offpiste-Alleskönner. Auf der Piste steuert der Ski auch im hohen Geschwindigkeitsbereich noch sehr präzise und liegt enorm spurtreu. Im Gelände erweist er sich als sehr agiler und flexiber Ski, der sehr viel Fahrspaß vermittelt. Ein Ski für jeden Tag und alle Bedingungen.

Test Offpiste-Ski Völkl Mantra
Mehr zu dieser Fotostrecke: Skitest: 15 Offpiste-Ski der Saison 2014 im Test