Skitest Genusscarver 2018/2019: 10 Ski-Modelle im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Hersteller Genusscarver im Test 2018

Genusscarver: Atomic Redster X5

Ein Ski für sportlich ambitionierte Fahrer, der sein Potenzial am meisten auf der Kante gefahren und im höheren Geschwindigkeitsbereich präsentiert. Sehr laufruhig, spurtreu und verleiht viel Sicherheit, wenn man ihn aktiv fährt. Könnte für diese Kategorie aber agiler, gutmütiger und leichtgängiger sein.

Preis: 499,99 Euro (inkl. Bindung) (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Zum Testbericht Atomic Redster X5

Genusscarver: Blizzard WCR

Ein Ski für fortgeschrittene Fahrer, die gerne auf der Kante fahren und auch höheres Tempo nicht scheuen. Liegt auch bei langen Radien und höheren Geschwindigkeiten stets stabil und spurtreu, fordert seinen Fahrer aber. Will daher aktiv gefahren werden, um sein volles Potenzial auszuspielen.

Preis: 399 Euro (inkl. Bindung) (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Zum Testbericht Blizzard WCR

Genusscarver: Dynastar Speedzone 7 (DSV aktivo)

Der Ski präsentiert sich agil und ist leichtgängig zu fahren. Gut bei gemäßigtem und mittlerem Tempo und bis zu mittleren Radien. Passt perfekt in die Kategorie und überzeugt durch seine spielerische Leichtigkeit und sein harmonisches Fahrverhalten. Kostet kaum Kraft, vermittelt Sicherheit und macht großen Spaß.

Preis: 449,99 Euro (inkl. Bindung) (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Zum Testbericht Dynastar Speedzone 7

Genusscarver: Elan Element

Ein sehr leichtgängiger und fehlerverzeihender Ski, der den Fahrer über den kompletten Schwung unterstützt – wenn die Geschwindigkeiten nicht zu hoch werden. Super agil und drehfreudig sowohl gerutscht als auch auf der Kante gefahren. Ein Ski mit einem sehr überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Preis: 299,95 Euro (inkl. Bindung EL 10.0) (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Zum Testbericht Elan Element

Genusscarver: Head V-Shape V4

Ein variabler Ski, der sich mit wenig Kraftaufwand problemlos fahren lässt, aber auch sportlich gefahren noch einiges an Potenzial offenbart. Liegt stabil und ist für eine Vielzahl an Skifahrern eine gute Wahl. Könnte für diese Kategorie aber insgesamt noch etwas agiler und fehlerverzeihender sein.

Preis: 450 Euro (inkl. Bindung) (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Zum Testbericht Head V-Shape V4

Genusscarver: K2 Konic 78

Ein charaktervoller Ski, der stets auf die Kante will. Hier liegt er recht stabil, vor allem in mittleren Radien und bei höherem Tempo. Gerutscht und gedriftet fordert er von seinem Fahrer jedoch stets eine aufmerksame Fahrweise. Der Ski fühlt sich in seinem vorgegebenen Radius sehr wohl.

Preis: 449,95 Euro (inkl. Bindung) (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Zum Testbericht K2 Konic 78

Genusscarver: Nordica GT 76 CA FDT

Ein ebenso variabler wie sportlicher Ski, der ein sehr breites Einsatzspektrum abdeckt und für eine große Fahrergruppe geeignet ist. Er liegt angenehm stabil und verleiht ein hohes Maß an Sicherheit, könnte aber noch ein wenig agiler und spielerischer sein. Für sportlich ambitionierte Genießer.

Preis: 499,95 Euro (inkl. Bindung) (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Zum Testbericht Nordica GT 76 CA FDT

Genusscarver: Rossignol Pursuit 400 (DSV aktivo)

Ein sehr agiler und drehfreudiger Ski, der sich durchwegs harmonisch und fehlerverzeihend präsentiert. Perfekt für moderates Tempo und bis zu mittleren Radien. Der Ski deckt ein breites Spektrum ab, kostet kaum Kraft und bietet Skifahrern, die es gemütlich angehen lassen wollen, eine Menge Spaß.

Preis: 499,99 Euro (inkl. Bindung) (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Zum Testbericht Rossignol Pursuit 400

Genusscarver: Salomon XDR 79 CF

Ein sportlicher Ski, der auf die Kante will. Hier liegt er gut, fordert aber insgesamt recht viel Energie von seinem Fahrer. Könnten insgesamt noch etwas agiler und spritziger sein. Ein Ski für kräftigere Fahrer, der sich in längeren Schwungradien wohlerfühlt und der aktiv gefahren werden will.

Preis: 499,99 Euro (inkl. Bindung) (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Zum Testbericht Salomon XDR 79 CF

Genusscarver: Völkl RTM 76 E (DSV aktivo)

Ein angenehm vielseitiger Ski, der perfekt in die Kategorie passt und ein sehr breites Spektrum abdeckt. Fehlerverzeihend, recht leichtgängig und verleiht ein hohes Maß an Sicherheit. Insgesamt auch schön sportlich fahrbar. Eignet sich somit perfekt für eine Vielzahl an Skifahrern und macht viel Spaß.

Preis: 449,95 Euro (inkl. Bindung) (einen tagesaktuellen Preisvergleich gibt's unten)
Zum Testbericht Völkl RTM 76 E
Mehr zu dieser Fotostrecke: Skitest: 10 Genusscarver 2018/2019