Genusscarver-Ski im planetSNOW-Test

Genusscarver-Ski im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Hersteller planetSNOW Genusscarver Test 2018 Atomic Vantage X 77C

Test Genusscarver-Ski 2018: Atomic Vantage X 77C

HIER BEI AMAZON KAUFEN!
Ein toller Ski, der sich für diese Kategorie etwas zu ambitioniert präsentiert. Liegt stets enorm stabil und lässt sich sehr präzise steuern, wenn man die Kraft und Technik hat. Ski für sportliche Fahrer, die bereits über eine gute Skitechnik verfügen. Bei der Drehfreudigkeit müssen Abstriche gemacht werden.
Preis: 499,99 Euro (inkl. Bindung)
Zum Testbericht: Atomic Vantage X 77C

Test Genusscarver-Ski 2018: Blizzard Quattro 7.2

HIER BEI AMAZON KAUFEN!
Ein Ski mit viel sportlichem Potenzial, der sich auf der Kante extrem wohlfühlt und sich präzise steuern und fahren lässt. Rutschen und Driften fordert Konzentration vom Fahrer. Für die Kategorie recht ambitioniert, dafür aber angenehm laufruhig, auch bei längeren Radien und höheren Geschwindigkeiten.
Preis: 449,95 Euro (inkl. Bindung)
Zum Testbericht: Blizzard Quattro 7.2

Test Genusscarver-Ski 2018: Dynastar Speedzone 7 (DSV aktivo)

Ein sehr variabler und easy zu fahrender Ski, der aber auch sportlich noch einiges zu bieten hat. Problemlos zu fahren, schön harmonisch abgestimmt und vermittelt stets ein hohes Maß an Sicherheit. Sehr agil und wendig – hoher Spaßfaktor. Deckt eine große Bandbreite ab, vom Einsteiger bis zum Allrounder.
Preis: 449,99 Euro (inkl. Bindung)
Zum Testbericht: Dynastar Speedzone 7

Test Genusscarver-Ski 2018: Elan Amphibio 12 TI

HIER BEI AMAZON KAUFEN!
Ein angenehm drehfreudiger und agiler Ski mit gutmütigen Charaktereigenschaften. Super zum Rutschen und Driften in kurzen und mittleren Radien – und wenn die Geschwindigkeit nicht zu hoch ist. Sehr leicht zu fahrender und fehlerverzeihender Ski, wenn man keine sportlichen Ambitionen hat.
Preis: 499,95 Euro (inkl. Bindung EL 10.0)
Zum Testbericht: Elan Amphibio 12 TI

Test Genusscarver-Ski 2018: Head Supreme Instinct

HIER BEI AMAZON KAUFEN!
Ein sportlicher, für diese Kategorie eventuell sogar zu sportlicher Ski, der Impulse von seinem Fahrer fordert und auch mit Krafteinsatz gefahren werden möchte. Ihm fehlt es etwas an Agilität, daher überzeugt er voll und ganz in puncto Laufruhe und präziser Steuereigenschaften, auch bei hohem Tempo.
Preis: 450 Euro (inkl. Bindung)
Zum Testbericht: Head Supreme Instinct

Test Genusscarver-Ski 2018: K2 Konic 78 (DSV aktivo)

HIER BEI AMAZON KAUFEN!
Ein absolut spielerischer und problemloser Ski mit großer Bandbreite. Liegt stabil, vermittelt Sicherheit, kostet wenig Kraft und macht viel Spaß! Dieses Bild zeigt sich bei gerutschten und geschnittenen Kurven ebenso wie bei unterschiedlichen Radien und Tempi. Sehr variabel und fehlerverzeihend.
Preis: 449,95 Euro (inkl. Bindung)
Zum Testbericht: K2 Konic 78

Test Genusscarver-Ski 2018: Nordica GT 76 CA EVO

HIER BEI AMAZON KAUFEN!
Ein Ski mit sehr viel sportlichem Potenzial, der die Kante sucht und hier absolut präzise liegt. Sehr laufruhig und stabil – will aber bewegt werden. Hat seine Stärken bei mittleren und langen Radien und höherem Tempo. Gut für sportlich ambitionierte Fahrer, die bereits über eine gute Skitechnik verfügen.
Preis: 499,95 Euro (inkl. Bindung)
Zum Testbericht: Nordica GT 76 CA EVO

Test Genusscarver-Ski 2018: Rossignol Pursuit 400 Carbon (DSV aktivo)

HIER BEI AMAZON KAUFEN!
Ein schön harmonischer und mit wenig Kraftaufwand zu fahrender Ski, der kleinste Steuerimpulse des Fahrers umsetzt. Perfekt für kürzere und mittlere Radien – und wenn es nicht zu schnell dahingeht. Spielerischer Ski, der Fehler verzeiht und der seinen Fahrer in seiner Entwicklung unterstützt.
Preis: 499,99 Euro (inkl. Bindung)
Zum Testbericht: Rossignol Pursuit 400 Carbon

Test Genusscarver-Ski 2018: Salomon X MAX X6

HIER BEI AMAZON KAUFEN!
Ein angenehm breitbandiger Ski, der sehr satt und ruhig liegt, von seinem Fahrer aber aktiv und sportlich gefahren werden will. Seine sportliche Ausrichtung kann er dabei nie verbergen. Auf der Kante fühlt er sich in allen Schwungradien und Tempi wohl. Ski für kräftigere und sportlich ambitionierte Fahrer.
Preis: 459,99 Euro (inkl. Bindung)
Zum Testbericht: Salomon X MAX X6

Test Genusscarver-Ski 2018: Völkl RTM 76 E

HIER BEI AMAZON KAUFEN!
Ein Ski, der sich mit wenig Kraftaufwand sehr harmonisch bewegen lässt. Liegt stabil, vermittelt Sicherheit und kostet wenig Kraft. Dreht einfach in die Kurven und ist perfekt für kurze und mittlere Radien – gerne auch bei etwas höheren Geschwindigkeiten. Toller und variabel einzusetzender Ski.
Preis: 449,95 Euro (inkl. Bindung)
Zum Testbericht: Völkl RTM 76 E
Mehr zu dieser Fotostrecke: Die besten Ski der Saison 2017/2018