23 Sportcarver und Genusscarver im Skitest

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Atomic Atomic Temper Ti 2014

Test Sportcarver-Ski: Atomic Temper Ti

Mit dem Atomic Temper Ti werden all diejenigen viel Freude haben, die es gerne etwas gemütlicher angehen lassen und kurze bis mittlere Radien bei nicht ganz so hohem Tempo bevorzugen. Im Test präsentiert sich der Ski gutmütig und enorm spielerisch. Ein toller Ski für sportliche Allrounder, die einen agilen Ski suchen. Mit Rocker-Technologie.
Test Sportcarver-Ski Atomic Temper Ti

Test Sportcarver-Ski: Blizzard G-Power Fullsuspension IQ (planetSNOW-Tipp)

Der Blizzard G-Power Fullsuspension IQ weiß von der ersten Kurve an zu überzeugen und erfüllt die Anforderungen an einen rassigen Sportcarver komplett. Der Ski liegt bei langen Schwüngen wie ein Brett und lässt sich gutmütig und mit wenig Kraftaufwand fahren. Breites Einsatzspektrum mit viel Potenzial nach oben. Mit Rocker-Technologie.
Test Sportcarver-Ski Blizzard G-Power Fullsuspension IQ

Test Sportcarver-Ski: Dynastar CR 74 Fluid

Wer gerne kurze Schwünge auf der Kante fährt, über eine gute Skitechnik verfügt und sich nicht zu schade ist, etwas Kraft zu investieren, findet in dem Dynastar CR 74 Fluid seinen Partner. Bei längeren Schwüngen und höherem Tempo muss man bei der Laufruhe etwas Abstriche machen. Der Ski muss aktiv gefahren werden. Mit Rocker-Technologie.
Test Sportcarver-Ski Dynastar CR 74 Fluid

Test Sportcarver-Ski: Elan Amphibio 14

Die große Breitbandigkeit des Elan Amphibio 14 spiegelt sich in einem gutmütigen Fahrverhalten, angenehmer Laufruhe und hoher Steuerqualität wider – wenn man mit etwas Nachdruck fährt. Seine Stärken sind die längeren Schwünge. Könnte insgesamt noch etwas agiler und bissiger sein. Für sportliche Fahrer mit Kraft. Mit Rocker-Technologie.
Test Sportcarver-Ski Elan Amphibio 14

Test Sportcarver-Ski: Head Supershape Magnum (planetSNOW-Tipp)

Egal ob kurze knackige Carving-Turns oder gemütlichere gedriftete Schwünge – der Head Supershape Magnum macht alles problemlos mit. Ein ebenso sportlich wie genussvoll zu fahrender Ski, der supersatt liegt und mit hohen Selbststeuerkräften auf die Kante zieht. Ein ganz toller Ski im Test mit breitem Einsatzspektrum.
Test Sportcarver-Ski Head Supershape Magnum

Test Sportcarver-Ski: K2 A.M.P. Charger (planetSNOW-Tipp)

Die Eigenschaften, die der K2 A.M.P. Charger in sich vereint, sind genau das, was man sich von einem breitbandigen Sportcarver erwartet. Er ist superspritzig, harmonisch und dazu noch mit einer angenehmen Prise Sportlichkeit ausgestattet! Ein leichtgängiger und variabler Ski, der enorm viel Spaß macht. Mit Rocker-Technologie.
Test Sportcarver-Ski K2 A.M.P. Charger

Test Sportcarver-Ski: Kästle MX78

Kurze Radien, gerne auch mal gedriftet und bei nicht ganz so hohen Geschwindigkeiten, sind Ihre bevorzugte Gangart? Dann werden Sie mit dem Kästle MX78 enorm viel Spaß haben. Wenn das Tempo jedoch höher und die Radien länger werden, fehlt es ihm etwas an Sportlichkeit. Ein toller Ski für Allrounder und Genießer.
Test Sportcarver-Ski Kästle MX78

Test Sportcarver-Ski: Nordica Dobermann Spitfire Evo EDT

Der Nordica Dobermann Spitfire Evo EDT macht seinem Namen alle Ehre und zeigt sich von der ersten Kurve an extrem bissig und aggressiv. Vor allem bei hohem Tempo und langen Schwüngen auf der Kante liegt er wie auf Schienen und steuert sehr präzise. Ein Ski für echte Racer, der etwas gutmütiger und agiler sein könnte. Mit Rocker-Technologie.
Test Sportcarver-Ski Nordica Dobermann Spitfire Evo EDT

Test Sportcarver-Ski: Rossignol Pursuit 16 Ti

Die Stärken des Rossignol Pursuit 16 Ti liegen vor allem im gemäßigten Tempobereich sowie bei kurzen und mittleren Radien. Im Test entwickelt der Ski gute Eigensteuerkräfte und lässt sich von seinem Fahrer ohne sonderlich großen Aufwand dirigieren. Top-Speed ist nicht so seine Domäne. Eher etwas für Allrounder. Mit Rocker-Technologie.
Test Sportcarver-Ski Rossignol Pursuit 16 Ti

Test Sportcarver-Ski: Salomon X-Race

Wer bereit ist, ein paar Körner mehr zu investieren, wird mit dem X-Race auf seine Kosten kommen. Der Ski präsentiert sich im Test sehr sportlich und will aktiv gefahren werden. Liegt stets satt und lässt sich in allen Radien super präzise steuern. Ein toller Sportcarver für kräftigere und ambitionierte Fahrer. Mit Rocker-Technologie.
Test Sportcarver-Ski Salomon X-Race

Test Sportcarver-Ski: Stöckli Laser SC

Der Stöckli Laser SC präsentiert sich als gutmütiger und problemlos zu fahrender Ski, der vor allem Freunde der etwas ruhigeren Gangart anspricht. Die typische Schweizer Zuverlässigkeit ohne große Schwächen wird vom ersten Schwung an deutlich. Jedoch fehlen dem Ski der letzte Kick und die absolute Sportlichkeit. Mit Rocker-Technologie.
Test Sportcarver-Ski Stöckli Laser SC

Test Sportcarver-Ski: Völkl Racetiger RC Uvo (planetSNOW-Tipp)

Hohe Sportlichkeit, kombiniert mit einer enormen Vielseitigkeit, dafür steht der Völkl RC UVO. Egal ob kurze, mittlere oder lange Radien, gemäßigtes oder rasantes Tempo – der Ski macht alles mit und dabei richtig Spaß! Ein extrem variabler Ski im Test, der vom Allrounder bis zum Racer allen Ansprüchen gerecht wird. Mit Rocker-Technologie.
Test Sportcarver-Ski Völkl Racetiger RC Uvo

Test Genusscarver-Ski: Atomic Magnet

Der Atomic Magnet macht seinem Namen alle Ehre, liegt sehr stabil und lässt sich auch bei höheren Geschwindigkeiten nicht so schnell aus der Ruhe bringen. Skifahrer, die gerne mit etwas mehr Kraftaufwand fahren, werden mit dem Ski viel Freude haben. Genussorientierten Fahrern fehlt ein wenig die Spritzigkeit. Mit Rocker-Technologie.
Test Genusscarver-Ski Atomic Magnet

Test Genusscarver-Ski: Blizzard Power 400 IQ

Sie suchen einen Ski, mit dem Sie genussvoll um die Kurve driften, bei etwas Druck auf die Kante aber fein geschnittene Schwünge carven können? Dann liegen Sie mit dem Blizzard Power 400 IQ genau richtig. Ein sportlicher Ski, mit dem auch fortgeschrittene Fahrer viel Spaß haben. Könnte noch etwas agiler sein. Mit Rocker-Technologie.
Test Genusscarver-Ski Blizzard Power 400 IQ

Test Genusscarver-Ski: Dynastar CR 72 Pro

Der Dynastar CR 72 Pro präsentiert sich als wendiger Ski für Einsteiger und Genießer, die es gerne etwas gemütlicher angehen lassen wollen. Seine Paradedisziplin sind kurze bis mittlere Radien bei nicht ganz so hohem Tempo – egal ob gedriftet oder auf der Kante. Wenn es schneller zugeht, kommt der Ski an seine Grenzen. Mit Rocker-Technologie.
Test Genusscarver-Ski Dynastar CR 72 Pro

Test Genusscarver-Ski: Elan Amphibio 10

Die absolute Spritzigkeit lässt der Elan Amphibio 10 vermissen. Der Ski will ambitioniert gefahren werden und fordert seinen Fahrer im Test. In mittleren und langen Radien fühlt er sich wohl und liegt angenehm ruhig. Könnte insgesamt harmonischer und leichtgängiger sein. Ein charaktervoller Ski, der bewegt werden will. Mit Rocker-Technologie.
Test Genusscarver-Ski Elan Amphibio 10

Test Genusscarver-Ski: Head Integrale 007 (planetSNOW-Tipp)

Dank seiner Variabilität deckt der Head Integrale 007 ein breites Spektrum ab. Lässt sich angenehm leicht drehen, hält gut auf der Kante und ist ausgewogen und dynamisch zugleich. Vor allem bei kurzen Radien eine wahre Wonne. Ein Ski für Genießer, mit dem aber auch Einsteiger und Allrounder viel Freude haben. Mit Rocker-Technologie.
Test Genusscarver-Ski Head Integrale 007

Test Genusscarver-Ski: K2 A.M.P. 76 (planetSNOW-Tipp)

Der K2 A.M.P. 76 zieht schön harmonisch in die Kurve und liegt dabei jederzeit ruhig und stabil. Der Ski hat nach unten und oben viel Potenzial und macht vom ersten Schwung an Lust auf Skifahren. Ein extrem breitbandiger Ski, der eine große Zielgruppe anspricht. Sehr drehfreudig und angenehm leichtgängig. Mit Rocker-Technologie.
Test Genusscarver-Ski K2 A.M.P. 76

Test Genusscarver-Ski: Nordica Transfire 75 CA

Vom ersten Schwung an gibt der Nordica Transfire 75 CA seinem Fahrer ein klares Kommando: Ich will auf die Kante. Denn hier fühlt sich der Ski, vor allem bei höherem Tempo und mittleren bis langen Radien, recht wohl. Allerdings muss der sportlich abgestimmte Ski auch hier konzentriert und mit Kraft gefahren werden. Mit Rocker-Technologie.
Test Genusscarver-Ski Nordica Transfire 75 CA

Test Genusscarver-Ski: Rossignol Pursuit 14x

Kurze Radien, egal ob auf der Kante gefahren oder gedriftet, sind die große Stärke des Rossignol Pursuit 14x. Hier fährt der Ski im Test fast von alleine und benötigt nur minimale Führung. Sobald die Radien länger und das Tempo höher werden, will er konzentriert gefahren werden. Schöner Ski für Liebhaber kleiner Kurven. Mit Rocker-Technologie.
Test Genusscarver-Ski Rossignol Pursuit 14x

Test Genusscarver-Ski: Salomon 24 Hours Sport (planetSNOW-Tipp)

Wer neben genussvollen Schwüngen auch gerne mal etwas ambitionierter auf der Kante carven möchte, findet in dem Salomon 24 Hours Sport den optimalen Begleiter. Hohe Laufruhe und präzise Steuereigenschaften, kombiniert mit großer Agilität, machen den Ski zu einem Allroundtalent mit sportlichem Touch. Mit Rocker-Technologie.
Test Genusscarver-Ski Salomon 24 Hours Sport

Test Genusscarver-Ski: Stöckli Axis Pro

Egal ob bei kurzen oder langen Radien – der Stöckli Axis Pro liegt stets spurtreu und lässt sich dabei mit ein wenig Kraft- und Technikeinsatz präzise steuern. Der Ski, könnte für den genussvollen Skifahrer gerne etwas leichtgängiger und agiler sein. Sportlicher Ski für Allrounder, die gerne auf der Kante fahren. Mit Rocker-Technologie.
Test Genusscarver-Ski Stöckli Axis Pro

Test Genusscarver-Ski: Völkl RTM 75 is (planetSNOW-Tipp)

Egal ob Einsteiger, Genießer oder Allrounder – mit dem Völkl RTM 75 is werden Sie garantiert Ihren Spaß haben. Der Ski weiß vom ersten Schwung an durch seine hohe Agilität, gepaart mit präzisen Steuereigenschaften und einer sehr hohen Laufruhe, zu überzeugen. Ein schön spielerischer Ski mit viel Spaßpotenzial.
Test Genusscarver-Ski Völkl RTM 75 is
Mehr zu dieser Fotostrecke: 23 Carver-Ski im Test (2014)