Skihelme, Goggles & Co: Die besten Ski-Accesoires der ISPO 2015

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Alpina planetSNOW ISPO 2015 Accessoires

Skihelm: Alpina Snow Tour

Der für Skitouren konzipierte Inmold-Helm verbindet geringes Gewicht (330 Gramm) mit zuverlässigem Schutz. Das waschbare Innenfutter wurde minimiert, auf die Ohren verzichtet und eine passive Gitterbelüftung integriert. Bei Kälte dient das mitgelieferte Beanie als zusätzliches Innenfutter. Stirnlampenfixierung und Reflektoren für Nachtskitouren.

Handschuhe: Arc’Teryx Lithic Glove

Die gefütterten „Hardshells für Hände“ bestehen für maximale anatomische Bewegungsfreiheit aus getapten, dreilagigen Gore-Tex- Schnittteilen in dreiflügeliger Y-Form für jeden einzelnen Finger. Die aufwendige Isolierung aus drei Primaloft®-Materialien sorgt für Wärme; die auflaminierten TPU-Patches bieten Verstärkung und Grip.

Ski Tracer: Atomic/Salomon Ski Tracer

Das kleine, leichte Gerät kann einen Powdertag retten: Dank der vor der Bindung per mitgelieferten, extrem haftstarken Klebestreifen fixierten Ski Tracer-Modulen lässt sich ein im Tiefschnee verlorener Ski problemlos, schnell und modern via Smartphone-App aufspüren – in einem Umkreis von bis zu 300 Metern.

Felle: Black Crows Hybrid Pellis

Die Felle sind mit einem Hybridkleber, einer Mischung aus klassischem und Silikonkleber, ausgestattet. Dieser ist leichter als herkömmlicher Kleber und haftet bei allen Bedingungen genauso gut, wie er sich lösen lässt. Sollte die Klebewirkung nachlassen, genügt Spülmittel und Wasser, und schon haften die Felle wieder wie neu.

Skistock: Black Diamond Carbon Probe

Der steife, verstellbare Stock mit integrierter Sonde besteht aus einem 18-Millimeter-Alu-Segment mit Soft-Touch-Haftbeschichtung für gutes Handling und einem unteren, 16 Millimeter starken Carbonfaser- Segment. Die verlängerten Schlaufen mit variabler Breite sorgen für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung.

Rückenschutz: Bliss ARG Minimalist Vest

Schmal geschnittener, flexibler und extrem stoßabsorbierender Armourgel- Wirbelsäulenschutz mit Frontreißverschluss, abnehmbarem, elastischem Hüftgurt, körpernaher Passform und sehr leichtem Mesh-Material. Ein minimaler, nach der neuen Spine Norm zertifizierter Rückenschutz für die Puristen unter den Protektoren-Trägern.

Protektor-Weste: Dainese Gilet Manis

Die Protektor-Weste in Verbund-Sandwich-Konstruktion (Polypropylen- Außenplatten, innovatives Crash absorb, Komfortmaterial) sorgt für hohen Tragekomfort und hervorragenden Aufprallschutz. Die spezielle Konstruktion ermöglicht für maximale Mobilität drei zusätzliche Bewegungsebenen: Dehnung/Verkürzung, Drehung und seitliche Beugung.

Lawinenrucksack: Deuter Ontop Tour

Haut-Route-tauglich: Die Rucksack-Linie mit ABS-Twinbag-System wird um den Ontop Tour erweitert. Die frauenspezifische SL-Variante (36+ l) und das Herrenmodell (38+ l) überzeugen mit höhenverstellbarem Deckel, zusätzlichem, seitlichem Zugang, Außentaschen, zwei RV-Deckeltaschen sowie Befestigungsschlaufen für Helm & Co.

Bindung: Dynafit Radical 2 ST

Für eine optimal abgestimmte Auslösemechanik von Vorder- und Hinterbacken verbindet die 599 Gramm schwere Radical 2 ST die Rotationsvorderbacken mit den Step in Side Towers, die als weitere Auslösevorrichtung fungieren und Frühauslösungen bei seitlichen Schlägen entgegenwirken. Z-Wert 4–10, 10 Millimeter Längenausgleich, optimierte Standhöhe.

Rucksack: Evoc FR Guide Blackline

Die Blackline setzt Maßstäbe bei Atmungsaktivität, Tragekomfort und Sicherheit für Freerider und Tourengeher. Im Aufstieg optimieren das Liteshield-Tragesystem und der Airo Flex Hüftgurt die Luftzirkulation und den Abtransport von Stauwärme. Bei der Abfahrt sorgt der TÜV-/GS-geprüfte Rückenprotektor für maximale Sicherheit.

Steigfell: Fischer Profoil

Das selbstklebende Steigfell mit Fischer Crown Technology ist leicht, einfach zu verwenden und garantiert permanenten Grip bei allen Bedingungen. Die niedrige Reibung führt zu extrem guten Gleiteigenschaften und ermöglicht einen um 20 % längeren Schritt; das Material nimmt kein Wasser auf und verhindert so eine Gewichtszunahme.

Multisportuhr: Garmin F Nix 3

Die f nix 3 ist nicht nur eine neue, edle GPS-Multisportuhr mit hochauflösendem Farbdisplay, sie ist Smartwatch, Activity Tracker und Navigationsgerät mit sportartspezifischen, per Apps & Widgets individualisierbaren Datenfeldern. Im Skimodus kann z. B. ein Höhenprofil erstellt oder die Garmin Actionkamera gesteuert werden.

Handschuhe: Hestra Jon Olsson Pro Modell

Für den Winter 2015/16 gibt es ein Pro Model von Jon Olsson mit dem von Hestra patentierten Ergo Grip Design. Dabei wird das Ziegenleder auf der Innenhand für eine der natürlichen Handhaltung nachempfundene Vorkrümmung überlappend genäht. Die Oberhand besteht aus Rindsleder, die Isolierung aus Thermolite.

Skibrille: Julbo Aerospace

Die mit allen photocromatischen Julbo-Scheiben erhältliche Goggle funktioniert auf der Abfahrt und im Aufstieg. Das Super-Flow-System ermöglicht es, die Scheibe beim An- oder Zustieg für bessere Ventilation ein Stück vom Rahmen weg nach vorne zu schieben. Eine sphärische Scheibe und ein minimalistischer Rahmen sorgen für ein weites Sichtfeld.

Skistock: Komperdell Stiletto Tour

Das in den Griff integrierte Verstellsystem sorgt dank progressiver, mit der Belastung zunehmender Klemmkraft für sicheren Halt und lässt sich schnell per Knopfdruck an das Gelände anpassen – ohne den Bewegungsablauf zu unterbrechen. Der zweiteilige Stiletto Tour mit ergonomischer Neoprenschlaufe besteht aus speziell für den Tourenbereich entwickeltem Carbon.

Skistock: Leki Blue Bird Carbon

Die knallige Freeride-Kollektion ist „Designed from Grip to Tip“ – mit farblich abgestimmten Griffen, Schlaufen, Big-Mountain-Tellern und Thermo-Griffverlängerungen. Der Blue Bird Carbon besitzt einen 16-Millimeter-Schaft aus Carbon-Composite-Material für perfektes Schwungverhalten und überzeugt auch auf der Piste. Das Trigger System sorgt für die gewohnte Sicherheit.

Skitourenrucksack: Mammut Ultralight Removable Airbag

Der Skitourenrucksack mit herausnehmbarem und in kompatiblen Rucksäcken einbaubarem Airbag-System wiegt mit Carbon-Kartusche nur 1720 Gramm und setzt damit neue Maßstäbe in puncto Leichtigkeit. Dennoch lässt er bei der Ausstattung keine Wünsche offen: Befestigung für Ski, Stöcke, Pickel, Vorrichtung für Trinksystem, abnehmbares Rückenpolster/Sitzkissen.

Bindung: Marker Kingpin

In geringen Stückzahlen bereits seit Dezember auf dem Markt und vom TÜV zertifiziert, erfüllt die King Pin von Marker höchste Sicherheitsstandards. Dazu sorgen der innovative Fersenautomat, der Vorderbacken mit seinen 6 Federn und das breite Bohrbild für eine überzeugende Skikontrolle auf breiteren Tourenski.

Skibrille: Oakley Flight Deck XM

Die Flight Deck ist ab 2015/16 auch für mittelgroße Gesichter zu haben. Die Oversized-Scheibe mit minimalistischem Rahmen bietet ein enormes Blickfeld, ohne Passform oder Helmkompatibilität zu beeinträchtigen. Die Prizm-Scheiben – auch mit den neuen Torch-Iridium- und Saphire-Iridium-Tönungen – decken ein breites Lichtspektrum ab.

Skitourenrucksack: Ortovox Tour Rider 30

Der Tagesskitouren-Pack überzeugt mit optimaler Gewichtsverteilung dank Lastkontrollriemen, geschäumtem Rücken und ergonomischen Trägern sowie einem Zugriff aufs Hauptfach über Rücken oder Front. Features: Befestigungspunkte für Pickel, Stöcke und Ski, Schneeschuhe oder Snowboard, Helmfixierung, Schnellzugriff auf die Notfallausrüstung.

Skihelm: Poc Auric

Der leichte, gut belüftete und mit Freeskier Aaron Blunck speziell für Park&Pipe entwickelte Helm besitzt eine ABS-Außenschale und multiimpact-fähiges, an wichtigen Stellen dickeres EPP-Material innen. Dank offenem Bereich an den Ohren (anclippbare Earpads erhältlich) können Beanie/Brille auch unter dem Helm getragen werden.

Bindung: Rossignol Axial 3 Dual WTR

Im Handumdrehen lässt sich die neu konzipierte Bindung an die verschiedenen Schuhtypen (mit Alpin- oder Tourensohle) anpassen. Damit müssen Skifahrer ab sofort nicht mehr zwischen „bequemem Gehen und Leistung“ wählen – und sie können sich auch mit Tourensohle in einer Alpinbindung auf ein sicheres Auslöseverhalten verlassen.

Skistock: Scott Cascade C Pole

Der Cascade C steht für Innovation pur und ist ein vierteiliger, zusammenklappbarer Backcountry-Skistock aus Carbon mit 15 Zentimeter Längenregulierung (erhältlich in zwei Größen), 14–16 Millimeter Schaftdurchmesser, Anti-Rutsch Griffverlängerung, Schaumstoff-zork-Griff, austauschbaren Tellern und Duraflex Karbid Spitze.

Skibrille: Shred Amazify Biff

Umweltschutz mit Style: Die fast rahmenlose Goggle mit Nodistortion- Technologie für verzerrungsfreie Sicht bietet dank sphärischer Scheiben ein uneingeschränktes Sichtfeld. Strap und Hülle wurden aus Bambusfasern hergestellt – einem der nachhaltigsten Rohstoffe der Welt. Der Rahmen besteht aus recyceltem TPU.

Handschuhe: Slytech Powder 3-in-1

Dank Slytech 2nd Skin XT and Slytech One Foam Protection Technology bietet der 3-in-1-Freeride-Handschuh mit touchscreenfähigen Fingerkuppen maximalen Aufprallschutz für die Hände. Ausgewählte Materialien (z. B. Primaloft, X-Static, AX Suede, Neopren) und funktionelles Design halten die Hände bei jedem Wetter angenehm warm und trocken.

Skihelm: Sweet Protection Blaster

Mit dem gut belüfteten Blaster wird das Konzept Inmold-Helm neu interpretiert: Seitliche Hardshells schützen besonders gefährdete Zonen und dienen als Anker für den Kinnriemen. Durch die optimierte Geometrie mit integrierten Impact-Shields kann das Volumen bei gleicher Sicherheit reduziert werden. Auch als MIPS-Version und Kids-Modell.

ABS-Twinbag-System: The North Face Modulator ABS System

2015/16 bringt The North Face das erste ABS-Twinbag-System auf den Markt, das mit einer Vielzahl von Rucksäcken kombinierbar ist. Es lässt sich mit wenigen Handgriffen am Rucksack befestigen und wieder abnehmen. Der in Höhe und Winkel frei justierbare Auslösegriff kann wahlweise rechts oder links an den Trägern befestigt werden.

Skihelm: Uvex JAKK+

Der sehr leichte Hartschalenhelm für Freerider überzeugt mit patentierter Octo+-Technologie. Dank elastischer Lamellen, die den Kopf von allen Seiten umschließen und sich nach dem Aufsetzen zusammenziehen, passt sich das System automatisch an und sitzt perfekt. Eine neue Belüftungslösung sorgt für hohen Tragekomfort.

Heizsocken: Zanier Feet Heat Heizsocken

Handschuhhersteller Zanier stellt erstmals Socken mit Heiztechnologie vor. Sie basieren auf textilen Heizelementen und wärmen auf drei Stufen bis zu 14 Stunden lang. Die leichten, robusten Lithium-Ionen Akkus verschwinden kaum spürbar im Bund des Sockens und können auch via HeatApp oder Fernbedienung gesteuert werden.

Handschuhe: Ziener Karry AS PR Hot Lady

Im Winter 2015/16 setzt Ziener verstärkt auf das Thema Wärme: Die neue Kollektion umfasst acht neue Heizhandschuh-Modelle, verschiedene „Extra-Warm“ Modelle mit einer wärmereflektierenden Folienbeschichtung aus Aluminium über der Isolierung sowie Handschuhe mit Gore-Tex-Warm-Technologie, die den Wärmeverlust bei geringer Aktivität reduziert.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Die neue Ski-Bekleidung für 2015