Test: 7 Rückenprotektoren für Ski-Fahrer

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Alpina Protektor Rückenprotektor Alpina

Rückenprotektoren im Test: Alpina Jacket Soft Protector II

Das Jacket Soft Protector II verfügt über 5 EVA-Schaumlagen unterschiedlicher Härte und Dicke. Zusätzlichen Schutz beim Skifahren bieten eine spezielle Brustpanzerung und ein breiter, dank Klettverschluss auch abnehmbarer Nierengurt.

Preis: 129,95 Euro

Mehr Info: Rückenprotektoren kaufen - darauf müssen Skifahrer achten

Rückenprotektoren im Test: Dainese Action Wave Pro

Beim Action Wave Pro verteilen Polypropylen-Gliederplatten die Stoßkräfte über eine große Fläche. Der innere Kern besteht aus Honeycomb-Aluminium. Regulierbare Träger und ein Lendengurt mit doppeltem Klettverschluss sorgen für individuelle Passform.

Preis: 139 Euro

Mehr Info: Rückenprotektoren kaufen - darauf müssen Skifahrer achten

Rückenprotektoren im Test: Komperdell Protector Vest Ballistic

Die neue Ballistic-Weste lässt sich auch über der Jacke tragen. Ihr Rückenprotektor besteht aus mehrschichtigen Cross-Dual-Density-Schäumen, die sich der Kontur des Körpers anpassen. Neben dem Rücken schützt die Weste auch Brust, Rippen und Weichteile.

Preis: 249,95 Euro

Mehr Info: Rückenprotektoren kaufen - darauf müssen Skifahrer achten

Rückenprotektoren im Test: Leki Rückenprotektorweste

Lekis elastische Rückenprotektorenweste besteht aus atmungsaktivem Mesh-Material. Sie stützt und schützt den Bereich der Lendenwirbelsäule und die komplette Rückenpartie. Der Hüftgurt ist 2-fach verstellbar und kann so individuell fixiert werden.

Preis: ab 149,95 Euro

Mehr Info: Rückenprotektoren kaufen - darauf müssen Skifahrer achten

Rückenprotektoren im Test: POC Spine VPD 2.0 Vest

Der herausnehmbare Protektor der Spine VPD 2.0 Vest ist kälteresistenter als das Vorgänger- modell. Außerdem ist das neue Material laut Hersteller multi-impactfähig, hält also mehreren Aufprallen stand und muss nach einem Sturz nicht ausgetauscht werden.

Preis: 189,95 Euro

Mehr Info: Rückenprotektoren kaufen - darauf müssen Skifahrer achten

Rückenprotektoren im Test: Scott Soft Actifit

Der Vest Protector Soft ActiFit schützt mit einem einteiligen, herausnehmbaren Rückenpanel aus weichem, beweglichem d3o-Material, das sich bei einem Stoß oder Aufprall verhärtet. Die Jacke selbst besteht aus 2-Lagen-Strick-Softshell. Preis:

149,95 Euro

Mehr Info: Rückenprotektoren kaufen - darauf müssen Skifahrer achten

Rückenprotektoren im Test: Uvex Core Range P.GR 7 Free

Der P.GR 7 free hat eine ergonomisch geformte Rückenpartie aus schlagdämpfenden Schäu- men, die Wirbelsäule, Rippen und Schulterblätter abdeckt. Mit dem neuen Y-Frame lassen sich Sitz und Höhe des Protektors unkompliziert an den Körper anpassen.

Preis: 179,95 Euro

Mehr Info: Rückenprotektoren kaufen - darauf müssen Skifahrer achten
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: 7 Rückenprotektoren für Ski-Fahrer - plus Kaufberatung