6 Tourenski-Bindungen im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Diamir Test Ski Bindungen Diamir Eagle 12

Tourenski-Bindungen im Test: Diamir Eagle 12

Die Diamir Eagle 12 zählt zu den besten Allround-Tourenbindungen. Sie ist einfach zu bedienen, bietet guten Gehkomfort durch den variablen Drehpunkt und hat eine innovative Harscheisen-Befestigung. Neu ist die Diamir Eagle 12 (2000 g) mit höheren Auslösewerten. Preis: 360 Euro.

Tourenski-Bindungen im Test: Diamir Freeride Pro

Ganz schön breit! Die Freeride Pro wurde speziell für den Einsatz auf abfahrts- und freerideorientierten Tourern konzipiert. Entsprechend üppig fällt die Standplatte und die Bindungsaufnahme aus, um die Verwindungssteifigkeit zu steigern. Gewicht 2200 g. Preis: 370 Euro.

Tourenski-Bindungen im Test: Dynafit TLT Radical FT

Die Radical FT ist die Alternative für Freeride-Tourer. Ihre Carbon-Bindungsplatte und der Shockabsorber erhöhen die Torsionssteifigkeit und damit die Kontrolle bei breiten Ski. Darüber hinaus besitzt sie die Features des ST-Modells. Gewicht: 1200 g. +++ Preis: 480 Euro.

Tourenski-Bindungen im Test: Dynafit TLT Radical ST Baltoro

Die Radical ST ist die Weiterentwicklung der bewährten Vertical-Modelle. Seitliche Anschläge erleichtern den Einstieg vorne, hinten sorgen die neuen Speed-Step-Steighilfen für mehr Aufstiegskomfort. Das Gewicht liegt niedrig – nur 1065 Gramm pro Paar. +++ Preis: 400 Euro.

Tourenski-Bindungen im Test: Hagan Z01 All Mountain

Dank zweier Carbon-Streben im Trittgestell wiegt die Hagan Z01 nur 1830 Gramm. Dazu besitzt sie eine dreifach verstellbare Steighilfe, bei der sich eine Hubbegrenzung im Aufstiegsmodus für schwieriges Gelände zuschalten lässt. Preis: 350 Euro.

Tourenski-Bindungen im Test: Marker Tour F 12

In der Grundtechnik basieren die Marker-Tourenmodelle auf den bewährten Duke-Freeride-Bindungen. Die fili­grane Bauart und Glasfaser-verstärkte Hohlraumkons­truktionen bringen das Gewicht auf 2100 Gramm. Einsatzbereich: Freeride-Tourer. Preis: 330 Euro.
Mehr zu dieser Fotostrecke: