Sicherheitsausrüstung für die Skitour - das muss in den Rucksack

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: DAV

Sicherheitsausrüstung für die Skitour: DAV Snow Card

Der flotte Risikocheck zur Beurteilung der Lawinengefahr: Mit der DAV Snowcard messen Sie die Hangneigung und beurteilen im Nu die Lawinengefahr anhand der Faktoren Warnstufe, Ausrichtung, Schneebeschaffenheit und Hangneigung. +++ Preis: 12,80 Euro.

Sicherheitsausrüstung für die Skitour: Black Diamond Deploy 3

565 Gramm leicht, bietet die Black Diamond Deploy 3 alles, was eine Schaufel braucht: ein stabiles, großes Blatt aus Aluminium und einen ergonomischen Griff. Der Schaft lässt sich im Blatt versenken, was das Packmaß minimiert. +++ Preis: 60 Euro.

Sicherheitsausrüstung für die Skitour: Praxishandbuch Lawine

Gefahrenmuster erkennen und vermeiden: Das zeigt die Lehrschrift Lawine von Dr. Rudi Mair. Der Leiter des Tiroler Lawinenwarndienstes analysiert kon­krete Lawinenunfälle, zeigt Ursachen, Wirkung und Gefahrenmuster. +++ Preis: 27,95 Euro.

Sicherheitsausrüstung für die Skitour: Ortovox 3+

Das Ortovox 3+ besitzt 3 Antennen und wählt automatisch die beste – je nach Lage des Verschütteten. Die übersichtliche LCD-Anzeige konzentriert sich auf das Wesentliche, enthält Richtungspfeil, Entfernungsangabe und eine patentierte Kreisdar­stellung für die Feinsuche. +++ Preis: 289 Euro.

Sicherheitsausrüstung für die Skitour: BCA Tracker 2

Schneller und mit mehr Reichweite als sein Vorgänger arbeitet das BCA Tracker 2. Das digitale Drei-Antennen-Gerät punktet mit einem Echtzeitdisplay und bietet sehr gute Allround­eigenschaften. Ein markanter Menüschalter erleichtert die Bedienung. +++ Preis: 299 Euro.

Sicherheitsausrüstung für die Skitour: Mammut Element Barryvox

Einsteiger aufgepasst: Das Element Barryvox lässt sich durch den abgespeckten Funktionsumfang besonders einfach bedienen. Dennoch meistert es auch die Suche bei Mehrfachverschüttung. Drei Antennen sorgen für schnelle und präzise Ortung. +++ Preis: 290 Euro.

Sicherheitsausrüstung für die Skitour: Arva Axis

Eines der innovativsten LVS-Geräte: Das Arva Axis besitzt je einen digitalen und analogen Suchmodus und punktet mit einem Bewegungssensor: Er schaltet von Suchen auf Senden, falls man während der Suche von einer zweiten Lawine verschüttet werden sollte. +++ Preis: 300 Euro.

Sicherheitsausrüstung für die Skitour: Pieps Vector

Wartungsfreies, akkubetriebenes 4-Antennen-Gerät mit GPS-Unterstützung. Das Pieps Vector zeigt nicht nur die Koordinaten auf seinem übersichtlichen Display an, sondern im Notfall auch die bereits abgesuchten Bereiche, was die Suche deutlich verkürzt. +++ Preis: 500 Euro.

Sicherheitsausrüstung für die Skitour: ABS Base Unit & Vario 30

Im Ernstfall oben auf der Lawine zu schwimmen ist die beste Lebensversicherung. Das gelingt mit dem ABS-System perfekt. Hier sitzen zwei Airbags im Tragesystem, das sich an diverse ABS-Rucksäcke von 15 bis 40 Liter Volumen anbringen lässt. +++ Preis: 799 Euro.

Sicherheitsausrüstung für die Skitour: Stubai Carbon Rapid

Nur 165 Gramm wiegt die Stubai-Carbon-Rapid-Lawinensonde – bei einer Länge von 265 Zentimetern. Ein Band verbindet die sechs Segmente, zieht man an seinem Ende, schnappen sie zusammen, und die Sonde ist einsatzbereit. Mit Tiefenmarkierungen. +++ Preis: 59 Euro.

Sicherheitsausrüstung für die Skitour: Mammut Ride Airbag R.A.S.

Mammut setzt das Lawinenairbagsystem R.A.S. vom Schweizer Unternehmen Snowpulse in seinen Snow-Rucksäcken ein. Das System lässt sich leicht entnehmen und in ein anderes Modell integrieren. Den Ride Airbag R.A.S. gibt es mit 22 und 30 Liter Volumen für 580 und 600 Euro.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Special Skitour-Sicherheit: Ausrüstung, Planung, Know-how