ISPO 2012 – die Top-Ski-Neuheiten für 2012/2013

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: 4FRNT 4FRNT Cody

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: 4FRNT Cody

Der 4FRNT Cody ist der Signature-Ski von 4FRNT-Teamrider und Produktentwickler Cody Barnhill. Trotz seiner recht breiten Skimitte von 100 Millimeter bei einer Länge von 179 Zentimeter lässt sich der Ski auch auf der Piste angenehm fahren. Prädestiniert ist er aufgrund seines Tip- und Tail-Rockers jedoch für den Geländeeinsatz. Hier schwimmt er perfekt auf, ist dank 18-Meter-Radius schön agil und bleibt durch die Camber-Konstruktion unter der Bindung auch bei hohem Tempo angenehm stabil und laufruhig.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Atomic Redster Doubledeck GS

Der Atomic Redster Doubledeck GS ist die Evolution des D2 Race: Laufruhig und dynamisch wie sein Vorgänger, zugleich aber noch kraftsparender und drehfreudiger. Der V-Shape, der neue Piste-Rocker und das neue Control-Deck mit 4 Power-Transmission-Bridges erleichtern die Schwungeinleitung und verbessern die Kraftübertragung. Die Shockilla-Technologie federt Schläge ohne Performance-Verlust ab. Sie unterstützt damit den lebendigen Charakter und den dynamischen Rebound des Ski.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Black Diamond Revert

Der Black Diamond Revert ist eine komplett neue Art All-Terrain-Tourenski, der dank vielseitigem Rocker-Profil und einer Mittelbreite von 95 Millimeter immer und überall im Backcountry zurechtkommt. Die Dual-Torsion-Bow-Technologie mit 2 Rippen verteilt die Kraft auf die gesamte Kantenlänge. Die 3-D-Sandwich-Konstruktion, der Holzkern aus Blauglockenbaum und die abgeschrägten ABS-Seitenwangen maximieren den Kantengriff bei harten Verhältnissen. Im Gelände sorgt der Full-Rocker für Auftrieb und geschmeidige Abfahrten.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Blizzard M-Power 8.5 Full Suspension

Der Blizzard M-Power 8.5 FS – Flaggschiff der Magnum-Linie – kombiniert die bewährte Full-Suspension-Dämpfungstechnologie mit der im Vorjahr im Freeride-Bereich eingeführten Flip-Core-Rocker-Bauweise. Zusätzlich integriert: Die neue Spaceframe-3-D-Konstruktion. Von der Skispitze bis zum Ende verläuft ein Titaniumgurt, der mit Aussparungen versehen ist. Das spart wertvolles Gewicht und erhöht die Gesamtstabilität im Ski. Er erhält dadurch eine größere Torsionssteifigkeit und ein optimiertes Handling.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Dynafit Huascaran

Name und Design des Dynafit Huascaran stehen für die Kombination aus aggressivem Offpiste-Ski mit einer 112 Millimeter breiten Skimitte und leichtem Gewicht – 1.780 Gramm pro Ski bei einer Länge von 177 Zentimeter. Der superleichte Isocore-Paulownia-Holzkern in Kombination mit einer Titanalplatte und einer Semi-Seitenwangen-Konstruktion sorgen für die notwendige Torsionssteifigkeit und Laufruhe. Der Scoop-Rocker und die Triple-Radius-Konstruktion bescheren ein komfortables und gutmütiges Fahrverhalten.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Dynastar Champ 97

Der Dynastar Champ 97 verfügt über das neue "Levitation Profile". Fünf Auflagepunkte in Kombination mit einem ausgeprägten Rocker an der Skispitze, einer klassischen Vorspannung sowie einem nach hinten zugespitzten Skiende definieren das Freeriden neu. Der Frontside-Rocker bietet Auftrieb; die klassische Vorspannung unter der Bindung verbessert die Kraftübertragung und die Wendigkeit. Das flache Skiende bietet Stabilität und erleichtert die Kontrolle des Sandwich-Ski mit Holzkern und Titanalverstärkungen.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Elan Ilumina

Eine neue Waveflex-Technologie in Kombination mit einer asymmetrischen Seitenwangen-Konstruktion für Damen, bei der das "Absitzen" korrigiert wird, sowie der Early-Rise-Rocker ermöglichen beim Elan Ilumina aus der Wavelight-Serie einfaches und trotzdem sportliches Skifahren. Dank der Verwendung von leichteren Kernen, Bindungen, Konstruktionen und Materialien ist ein extrem gewichtsreduzierter Ski entstanden. Ganz nach dem Motto: "Light skiing is easy skiing!"

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Fischer Hybrid 7.0

Ein im Ski eingebauter Mechanismus mit einem Hebel an der Skioberfläche macht den Fischer Hybrid 7.0 zum Mutlitalent. Einfach Hebel umlegen, Ski durchbiegen, und es macht "Klick"! In der Stellung "0" verfügt der Ski über einen Rocker und ist ideal für Ausflüge in das Gelände sowie kurze, knackige Turns auf der Piste. In der Stellung "1" klickt man den Rocker weg und hat einen Ski für lange, aggressive Schwünge auf der Piste. Hier sorgen Sandwich-Sidewall-Konstruktion und Doppeltitanal-Begurtung für Stabilität.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Hagan Chimera 1.0

Der Hagan Chimera 1.0 verfügt über 3-D-Oberflächen-Design, Paulownia-Kern, Carbon-Laminate und eine Seitenwange, die an Tip und Tail in ein Cap übergeht. Top abgestimmte Flex- und Torsionswerte geben dem Ski mit 87 Millimeter Mittelbreite eine Fahrperformance, wie man sie in dieser Gewichtsklasse noch nicht kennt. Der Full-Rocker ist speziell auf den Tourengeher abgestimmt und lässt den Ski geschmeidig durch Powder, Firn und Bruchharsch gleiten. Druckintensität und Belastungsrichtung bestimmen den Radius.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Head Rev85

Der Head REV85 aus der fünf Modelle umfassenden REV-Linie ist mit der neuen Era-3.0-Technologie ausgestattet, die drei Konstruktionsmerkmale vereint. Der Allride-Rocker sorgt für eine einfache Schwungauslösung. Der Progressive-Radius bietet schon bei geringem Aufkantwinkel vollen Kantengriff. Und dank der aus den KERS-Modellen bekannten Intellifibers, die beim Head REV85 im Schaufelbereich eingesetzt werden, dämpft der Intellirise-Rebound Vibrationen und sorgt für ein ruhiges Fahrverhalten des Skis.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: K2 Bolt

Mit der RoX-Technologie und dem K2 Bolt aus der AMP-Serie werden harte und steile Pisten zum Genuss. Erreicht wird dies durch die Kombination des Speed Rocker (minimaler Rocker in der Spitze mit traditioneller Vorspannung unter der Bindung) mit einem MOD-Dämpfungssystem in einer neuen, erhöhten X-Form auf dem Skikern. Durch Verwendung einer speziellen Carbon-Struktur auf dem MOD-System erhält der Ski seine Performance. Die Kombination dieser drei Technologien ergibt die neue RoX-Technologie.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Kästle XX110 West

Im vergangenen Jahr nahm Kästle mit Colby James West einen der besten Freestyler der Welt unter Vertrag und präsentiert nun die gemeinsam mit dem Amerikaner konzipierte Freestyle-Linie "XX". Der Kästle XX110 West mit 110er-Skimitte ist der perfekte Powder-Twintip für Abfahrten im Backcountry. Optimalen Auftrieb im Tiefschnee garantiert die "Early Rise 400 Tip & Tail Technology". Unterstützt wird die Off piste-Performance durch die bewährte Dual-Hollowtech-Konstruktion und eine ABS-Seitenwange.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Line Chronic

In der neuen Kollektion – und auch beim vielseitigen Allmountain-Modell Line Chronic – setzt US-Skihersteller Line auf Holz: Für den Kern der Ski werden leichte Espe sowie robuster Ahorn verwendet und mit Fiberglas verstärkt, um eine lange Haltbarkeit und ein ideales Fahrgefühl zu garantieren. Das Espenholz an Tip und Tail sorgt für Widerstandsfähigkeit und ein leichtes Schwunggewicht. In Kombination mit dem Early Rise Tip & Tail Rocker und dem 5Cut-Radius-Shape macht es den Ski gutmütig und angenehm agil.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Mountain Wave Wake Up

So unterschiedlich Kunst und Sport auch sein mögen – Leidenschaft ist es, die beides verbindet, und so sind sie sich doch sehr ähnlich. Besonders deutlich wird dies in der neuen Mountain-Wave-Kollektion, die gemeinsam mit der Münchner Künstlerin Cleophe Felicitas Bender designt wurde. Der Allround-Tourenski Wake Up sorgt mit Leichtholzkern, Sandwich-Bauweise, 82 Millimeter breiter Skimitte und einem Radius von 17,5 Meter dafür, dass die Skifahrer-Träume auf dem Berg erst anfangen.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Movement Super Turbo LT

Ein spezieller Bigmountain-Ski hat in der Damen-Kollektion von Movement bisher gefehlt. Mit dem Movement Super Turbo LT wird die Lücke jetzt geschlossen. Der Ski ist die leichte Version des bewährten Movement Super Turbo und speziell auf die Bedürfnisse von sehr guten Fahrerinnen abgestimmt. Die Länge von 182 Zentimeter und eine Skimitte von 115 Millimeter erscheinen auf den ersten Blick enorm. Aber dank des Early-Rise-Tip-Rockers und einem Radius von 21 Meter lässt sich der Ski angenehm leicht fahren.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Nordica Transfire 78 TI Evo CT

Durch eine Verlängerung der breitesten Stelle der Schaufel um mehr als das Fünffache, zur sogenannten "Transfer Zone", ermöglicht der Nordica Transfire 78 TI EVO CT mit Early-Rise-Camrock-Profil einen sehr schnellen und einfachen Kantenwechsel. Dabei werden die Rocker-Vorteile genutzt, ohne die Dynamik eines Camber-Ski zu verlieren. Der Skifahrer kann sein Gleichgewicht besser halten und benötigt weniger Kraft zur Schwungeinleitung und -steuerung. Der leichte Tail-Rocker sorgt für ein geschmeidiges Schwungende.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Rossignol Pursuit 18

Die Spielwiese des Rossignol Pursuit 18 ist dank Power-Turn-Rocker die präparierte Piste. Die traditionelle Vorspannung von 90 Prozent sorgt für optimale Kraftübertragung, ein geschmeidiges Skigefühl und einen präzisen Kantengriff. Der Frontside-Rocker von 10 Prozent erleichtert die Schwungauslösung und sorgt für Kontrolle sowie eine gesteigerte Toleranz und Vielseitigkeit des Ski. Zusätzliche Wendigkeit, Kraft und Kontrolle garantieren die Oversize-Sidecut-Technologie und die H-Structure-World-Cup-Technologie.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Salomon BBR 10.0

Nach dem Launch des Salomon BBR in der Vorsaison schiebt Salomon zum kommenden Winter eine ganze Modell-Range nach. Mit 100 Millimetern unter der Bindung ist der Salomon BBR 10.0 ein echter Powder- Ski, der auch in schwerem Schnee Auftrieb gibt. Trotz breiter Mitte und Schaufel hat der Ski einen Radius von nur 19 Meter und bleibt somit leicht zu steuern und überaus drehfreudig. Das schmale Skiende ist dabei leicht aufgebogen. Dies erhöht die Wendigkeit des Ski und sorgt für eine gute Abfahrtsperformance.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Scott Pure

Der neue Scott Pure löst seinen Vorgänger nahtlos ab und liefert Performance sowie verlässliche Stabilität. Die Pro-Tip-Rocker-Geometrie in Kombination mit dem Venturi-Tail sorgt für Kontrolle und Auftrieb im Powder. Der Pro-Tip-Rocker beschert dem Fahrer durch seine progressive Bauweise – mit einem vergrößerten Tip-Height-Radius – einen harmonischen Flex und präzise Turns. Durch das Dual-Radius-Konzept wird der Ski vielseitiger und ist somit nicht auf einen Fahrstil oder ein bestimmtes Terrain festgelegt.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Stöckli Y77

Der charakteristische Y-Shape des neuen Stöckli Y77 mit starker Taillierung, breiter langer Schaufel und schmalem Ende macht den Ski zu einem Allrounder für Piste und Gelände. Eine 134 Millimeter breite Schaufel sorgt für Auftrieb im Gelände. Die 77 Millimeter breite Skimitte in Kombination mit dem 107 Millimeter breiten Skiende garantiert Kontrolle und echtes Carving-Vergnügen auf der Piste. Der Powder-Rocker macht den Ski angenehm wendig. Die Sandwich-Seitenwangen-Technologie gewährleistet Stabilität und Spurtreue.

Ski-Highlights für die Saison 2012/2013: Völkl V-Werks Code

Carbon, Aramid, Titanal – beim Völkl V-Werks Code zählt jedes Gramm, denn Leichtbau ist der Schlüssel für mehr Agilität bei optimaler Fahrperformance. Die Metal-Tex-Hybrid-Technologie kombiniert moderne Metall- und Verbundwerkstoffe. Das Ergebnis ist ein Ski, der wesentlich leichter, dünner und zugleich schwingungsärmer, reaktionsschneller und vielseitiger ist, als dies bisher technisch möglich war. Dank der Rocker-Bauweise lässt sich der Ski gut 10 Zentimeter länger fahren als herkömmliche Pistenmodelle.
Mehr zu dieser Fotostrecke: ISPO 2012 – Die Ski- und Zubehör-Highlights für die Saison 2012/2013