Top 10: Die größten Skigebiete in Österreich

Foto: Jessica Haupt Kitzbühel Österreich Ski Freeride
Durch den Zusammenschluss von kleineren Skigebieten sind in den letzten Jahren große zusammenhängende Skigebiete entstanden, in denen man ganz ohne Skibus oder Auto Kilometer fressen kann.

Ein großes Skigebiet verspricht das jede Menge Abwechslung. Der Weblog Snowplaza hat eine Übersicht über die größten Skigebiete mit zusammenhängenden Skipisten im Lieblingsskiland der Deutschen nach Kilometern erstellt: Das sind die zehn größten Skigebiete in Österreich.

10. Schladming (123 km)

Die 4-Berge Skischaukel im Skigebiet Schladming-Dachstein landet mit 123 zusammenhängenden Pistenkilometern auf dem 10. Platz der größten Skigebiete in Österreich. Folgende Skigebiete sind durch Abfahrten und Skipisten miteinander verbundenen: Hauser Kaibling, Planai, Hochwurzen und Reiteralm.

9. Zillertal Arena (131 km)

Das größte Skigebiet im Zillertal bietet über 131 Kilometer, die per Lift und Abfahrten erreicht werden. Viele rote Pisten und Abfahrten bis zu zehn Kilometern Länge bietet das Skigebiet. Recht neu im Verbund ist die 10er Gerlos Dorfbahn. Sie bringt Skifahrer auf bis zu 2.505 Meter Höhe, oberhalb der schneesicheren Skiorte Gerlos, Königsleiten, Zell am Ziller und Krimml.

8. Silvretta Montafon (138 km)

Die Silvretta Montafon bietet mit 138 zusammenhängenden Pistenkilometern das achtgrößte Skigebiet in Österreich und das größte im Montafon. Das Skigebiet besticht besonders durch seine breiten Pisten, sonnigen Abfahrten, steilen Hänge und Freeridemöglichkeiten. Die “Hochjoch Totale” ist die längste Skipiste in Vorarlberg mit 12 km längsten Skipiste.

7. Sölden (144 km)

Teil des Skigebietes Sölden sind der Tiefenbach- und der Rettenbachgletscher. Auf der FIS Ski-Weltcup-Piste des Tiefenbachgletschers wird auch in diesem Jahr wird die Ski-Weltcup-Saison eröffnet. Die 144 Pistenkilometer und bis zu 3.340 Höhenmeter bringen das Skigebiet auf den 7. Platz.

6. Kitzbühel (156 km)

Das Skigebiet Kitzbühel kommt auf 156 Pistenkilometer, wenn man das Kitzbüheler Horn ausnimmt, das mit Skibus angebunden ist. Bekannt ist Kitzbühel vor allem für das jährliche Hahnenkammrennen auf der Kitzbüheler Streif.

5. Serfaus-Fiss-Ladis (214 km)

Das Skigebiet in Tirol, Serfaus-Fiss-Ladis, ist vor allem bei Familien beliebt. Es bietet 214 Kilometer mit weitläufigen, blauen Skipisten. Es gibt aber auch Rennstrecken, Funslopes und knackige Steilhänge - für Fortgeschrittene und Profis.

4. Ischgl (238 km)

Das Skigebiet Silvretta Arena Ischgl-Samnaun bietet - im wahrsten Wortsinn - grenzenloses Skifahren in Österreich und der Schweiz. Die 238 Pistenkilometer sind eher anspruchsvoll und vor allem für fortgeschrittene Skifahrer geeignet.

3. Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn (270 km)

Das Skigebiet Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn kommt auf stolze 270 Pistenkilometer. Die weit verzweigten und schneesicheren Abfahrten sind vor allem für fortgeschrittene Skifahrer geeignet.

2. SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental (273 km)

Satte 273 Kilometer bietet die SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental. Nicht mit dazu gezählt werden die Skipisten in der Kelchsau, die mit Skibus angebunden sind. Die Hohe Salve liegt auf 1.829 Metern Höhe und bietet gleichmäßig geneigte und breite Pisten, Steilabfahrten für Profis, Flutlichtanlagen zum Nachtskilauf und einen Snowpark für Freestyler.

1. Ski Arlberg (305 km)

Zum größten zusammenhängenden Skigebiet in Österreich ist das Skigebiet Arlberg geworden. 305 Pistenkilometer lassen sich per Ski und Lift erobern. Bekannt ist das Skigebiet für sein Après-Ski-Angebot in St. Anton und die Skitouren in Warth-Schröcken.

DSV-Skitests 2018 - die neuen Modelle:

12.02.2018
© planetSNOW