Skitest: 13 Allmountain-Ski für Damen

Lady-Allmountain - Ski für Piste und Gelände im Test

Wenn der Weg von der platt gebügelten Piste auch mal ins unpräparierte Gelände führt, spielen die etwas breiteren Allmountain-Modelle gekonnt ihre Trümpfe aus. planetSNOW hat 13 Allmountain-Ski für Damen getestet.
Zu den getesteten Produkten

13 breitbandige Modelle der Kategorie "Lady-Allmountain" für vielseitiges Skifahren und gelegentliche Abstecher abseits der Pisten bei allen Gelände- und Schneeverhältnissen haben wir getestet. Die Ski mussten unserem Testerinnen-Team, bestehend aus Ex-Profi, Skilehrerin, sportlicher Vielfahrerin bis hin zur durchschnittlichen Allrounderin, zeigen, was sie können. Die Testerinnen trieben die neuen Lady-Bretter zu Höchstgeschwindigkeiten, ließen sie klassisch driften und dann wieder moderat bis extrem carven.

 

Lady-Ski-Test
Foto: Ziener

Sie nahmen die Schwungradien, die Steuerphasen bei langen Schwüngen und die Schussfahrten unter die Lupe. Sie schauten, was die Ski an Laufruhe und Kantengriff, aber auch bei Radius-, Kantenwechsel und Kurvenanschnitt zu bieten hatten. Was sie schnell feststellten: Nicht jeder Ski verlangte denselben Einsatz, um all seine Eigenschaften auf der Piste, im Gelände und im Tiefschnee zu entfalten.

Highlights mit positiven Überraschungseffekten zeigten in diesem Jahr die Ski der kleineren Marken wie Stöckli oder Scott, die allesamt sehr gut abschnitten, super mitmachten und endlich auch die Testerinnen davon überzeugten, dass man auch als anspruchsvolle Fahrerin beruhigt zu „echten“ Frauenski greifen kann – ohne Abstriche machen zu müssen. Was sich allerdings herausstellte: Wer Speed geben will oder gerne ins Gelände geht, sollte die getesteten Längen überbieten und den Ski in Körper- bis Überkopfgröße fahren.


28.01.2011
© planetSNOW
Ausgabe 01/2011/2011