Ski im Test

Testbericht: Kästle MX98 (Modelljahr 2015)


Zur Fotostrecke (16 Bilder)

planetSNOW Skitest Innovationen Kästle MX98
Foto: Kästle

 

planetSNOW Skitest Innovationen Atomic Redster Doubledeck 3.0 XT
Foto: Atomic

 

planetSNOW Skitest Innovationen Blizzard R-Power FS
Foto: Blizzard

 

planetSNOW Skitest Innovationen Dynastar Powertrack 89
Foto: Dynastar

 

planetSNOW Skitest Innovationen Elan SLX Fusion
Foto: Elan
Wer im Gelände auf radikale Lines steht, gerne lange Radien fährt und über ausreichend Mumm in den Oberschenkeln verfügt, wird mit dem Kästle MX98 seinen Spaß haben. Er will aktiv gefahren werden, liegt dann auch sehr stabil und spurtreu, egal, was sich ihm in den Weg stellt. Allerdings ist viel Kraftaufwand vonnöten, um den Ski von seinem vorgegebenen Radius wegzubekommen. Ski für sehr sportliche Fahrer.
Zu den getesteten Produkten

Der Kästle MX98 will aktiv gefahren werden, liegt dann auch sehr stabil und spurtreu, egal, was sich ihm in den Weg stellt. Allerdings ist viel Kraftaufwand vonnöten, um den Ski von seinem vorgegebenen Radius wegzubekommen. Ski für sehr sportliche Fahrer.

Technische Daten des Ski–Innovationen 2015 im Test: Kästle MX98

Preis: 929 Euro
Länge: 174, 184, 194 cm
Taillierung: 132-98-117 mm
Radius: * 27 m

* bei 184 Zentimeter Länge.


Fazit:

Wer im Gelände auf radikale Lines steht, gerne lange Radien fährt und über ausreichend Mumm in den Oberschenkeln verfügt, wird mit dem Ski seinen Spaß haben. Er will aktiv gefahren werden, liegt dann auch sehr stabil und spurtreu, egal, was sich ihm in den Weg stellt. Allerdings ist viel Kraftaufwand vonnöten, um den Ski von seinem vorgegebenen Radius wegzubekommen. Ski für sehr sportliche Fahrer.

Kästle MX98 (Modelljahr 2015) im Vergleichstest


Kästle MX98 (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

19.11.2014
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe /2014/2015