Ski im Test

Testbericht: Atomic Redster Doubledeck 3.0 GS (Modelljahr 2017)

planetSNOW Atomic Redster Doubledeck 3.0 GS
Foto: Atomic
Der Atomic Redster Doubledeck 3.0 GS ist ein Ski, der durch seinen kompromisslosen Kantengriff, die hohe Laufruhe und seine präzisen Steuereigenschaften überzeugt.
Zu den getesteten Produkten

planetSNOW Logo Testurteil

planetSNOW Tipp 2016/2017

Loading  

Der Atomic Redster Doubledeck 3.0 GS liebt mittlere bis lange Radien. Hier liegt der Ski satt und lässt sich vor allem auf seinem Radius präzise steuern. Kurze Radien fordern vom sportlichen Fahrer etwas Einsatz.



Einsatzbereich:


Prorider: 80%

Sportfahrer: 80%

Genießer: 20%



Technische Daten des Racecarver-Skitest 2017 im Test: Atomic Redster Doubledeck 3.0 GS (Modelljahr 2017)

Preis: 899,99 Euro (inklusive Bindung)
Länge: 166, 172, 178, 184 cm
Taillierung: 117-71-103 mm
Radius: * 17 m

* bei 178 Zentimeter Länge

Performance


Fazit:

Der Atomic Redster Doubledeck 3.0 GS ist ein Ski, der durch seinen kompromisslosen Kantengriff, die hohe Laufruhe und seine präzisen Steuereigenschaften überzeugt. Der Atomic Redster Doubledeck 3.0 GS liebt mittlere bis lange Radien. Hier liegt der Ski satt und lässt sich vor allem auf seinem Radius präzise steuern. Kurze Radien fordern vom sportlichen Fahrer etwas Einsatz.

Atomic Redster Doubledeck 3.0 GS (Modelljahr 2017) im Vergleichstest

11 Racecarver im planetSNOW-Test Foto: Ian Coble

11 Racecarver im planetSNOW-Test

Mit den Racecarvern der Skisaison 2017 bringen Sie die Kanten zum Glühen. Wir haben 11 aktuelle Renner getestet ...


Atomic Redster Doubledeck 3.0 GS (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

08.11.2016
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW