Ski im Test

Testbericht: Kästle RX1 (Modelljahr 2016)

Foto: Hersteller Test 2015 Racecarver

Fotostrecke

Der Kästle RX1 ist im Test ein angenehm vielseitiger Ski, dem für diese Kategorie aber der kompromisslose Kick fehlt.
Zu den getesteten Produkten

Die Stärken des Kästle RX1 liegen in mittleren und langen Radien und nicht ganz so hohen Geschwindigkeiten. Hier lässt er sich im Test ebenso problemlos wie spielerisch steuern. Harmonischer Sportcarver, für Race fehlt der Punch.




Einsatzbereich:


Prorider: 60%

Sportfahrer: 80%

Genießer: 40%



Technische Daten des Racecarver-Ski 2016 im Test: Kästle RX12 (Modelljahr 2016)

Preis: 879 Euro
Länge: 168, 176, 184 cm
Taillierung: 118-70-100 mm
Radius: * 16,5 m

* bei 176 Zentimeter Länge.

Performance

Fazit

Der Kästle RX1 ist im Test ein angenehm vielseitiger Ski, dem für diese Kategorie aber der kompromisslose Kick fehlt. Die Stärken des Kästle RX1 liegen in mittleren und langen Radien und nicht ganz so hohen Geschwindigkeiten. Hier lässt er sich im Test ebenso problemlos wie spielerisch steuern. Harmonischer Sportcarver, für Race fehlt der Punch.

10.11.2015
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe /2015/2016