Ski im Test

Testbericht: Atomic Nomad [S] Magnet (Modelljahr 2015)


Zur Fotostrecke (9 Bilder)

planetSNOW Test Genusscarver Atomic Nomad [S] Magnet
Foto: Atomic

 

planetSNOW Test Genusscarver Atomic Nomad [S] Magnet
Foto: Atomic

 

planetSNOW Test Genusscarver Blizzard Power 400
Foto: Blizzard

 

planetSNOW Test Genusscarver Elan Amphibio 10 Fusion
Foto: Elan

 

planetSNOW Test Genusscarver Head Integrale 800
Foto: Head
Etwas kräftigere und technisch versiertere Fahrer werden mit dem Atomic Nomad [S] Magnet ihre Freude haben, sagt unser Test.
Zu den getesteten Produkten

Der Atomic Nomad [S] Magnet will aktiv gefahren werden, denn dann liegt der Ski spurtreu und stabil. Könnte für diese Kategorie durchaus spielerischer und agiler sein. Fühlt sich vor allem in mittleren und längeren Radien wohl.




Geeignet für Fahrertyp:


Einsteiger: 40%

Genießer: 60%

Allrounder: 60%

Sportler: 40%

Racer: 20%

Technische Daten des Genusscarver 2015 im Test: Atomic Nomad [S] Magnet

Preis: 399,95 (inkl. Bind.) Euro
Länge: 157, 165, 173, 181 cm
Taillierung: 123-76-104 mm
Radius: * 13,2 m

* bei 165 Zentimeter Länge.

Fahreigenschaften


Fazit:

Etwas kräftigere und technisch versiertere Fahrer werden mit dem Atomic Nomad [S] Magnet ihre Freude haben. Der Ski will aktiv gefahren werden, denn dann liegt er spurtreu und stabil. Könnte für diese Kategorie durchaus spielerischer und agiler sein. Fühlt sich vor allem in mittleren und längeren Radien wohl.

Atomic Nomad [S] Magnet (Modelljahr 2015) im Vergleichstest

9 Genusscarver im Test Foto: Helmut Baumgärtner

9 Genusscarver im Test

Mit den aktuellen Genusscarvern werden Skifahrertäume wahr.? Hier sparen Sie Kraft und Geld – und haben enorm viel Spaß im Schnee.


Atomic Nomad [S] Magnet (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

07.01.2015
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe /2014/2015