Ski im Test

Testbericht: Rossignol Temptation 84 (Modelljahr 2016)


Zur Fotostrecke (28 Bilder)

Test 2015 Lady Allmountainski
Foto: Hersteller

 

Test 2015 Allmountainski
Foto: Hersteller

 

Test 2015 Allmountainski
Foto: Hersteller

 

Test 2015 Allmountainski
Foto: Hersteller

 

Test 2015 Allmountainski
Foto: Hersteller
Die Ernte, die der Rossignol Temptation 84 in Sachen Drehfreudigkeit, harmonischer Kantengriffe, Laufruhe, aber auch moderates Carven im Test einfährt, liegt bei diesem absoluten Allround-Ski fast durchweg in Bestnoten-Sphären.
Zu den getesteten Produkten

planetSNOW Logo Testurteil

PS planetSNOW Tipp 2015/2016 Aktivo

Für beide Abfahrtsvarianten – Gelände und Piste – zeigt sich der Rossignol Temptation 84 schön breitbandig. Er lässt sich zudem toll driften und spielt bis zu mittleren Geschwindigkeiten sein Potenzial feinfühlig aus.

Technische Daten des Allmountainski 2016 im Test: Rossignol Temptation 84 (Modelljahr 2016)

Preis: 549,99 (inkl. Bind.) Euro
Länge: 146, 154, 162, 170 cm
Taillierung: 133-84-120 mm
Radius: * 14 m

* bei 170 Zentimeter Länge.

Performance


Fazit:

Die Ernte, die der Rossignol Temptation 84 in Sachen Drehfreudigkeit, harmonischer Kantengriffe, Laufruhe, aber auch moderates Carven im Test einfährt, liegt bei diesem absoluten Allround-Ski fast durchweg in Bestnoten-Sphären. Für beide Abfahrtsvarianten – Gelände und Piste – zeigt er sich schön breitbandig. Er lässt sich zudem toll driften und spielt bis zu mittleren Geschwindigkeiten sein Potenzial feinfühlig aus.

Rossignol Temptation 84 (Modelljahr 2016) im Vergleichstest

14 Allmountain-Ski im Test Foto: Nordica

14 Allmountain-Ski im Test

Ob harte Piste oder staubender Tiefschnee – diese 14 Ski kennen keine schlechten Bedingungen.


Rossignol Temptation 84 (Modelljahr 2016) im Vergleich mit anderen Produkten

10.11.2015
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe /2015/2016