Ski im Test

Testbericht: Atomic Blackeye TI (Modelljahr 2016)

Foto: Hersteller Test 2015 Allmountainski

Fotostrecke

Der Atomic Blackeye TI ist ein Ski, der im Test aktiv und konzentriert gefahren werden will.
Zu den getesteten Produkten

Der Atomic Blackeye TI liegt bei langen Radien auf der Kante recht stabil, kostet aber Kraft. Abseits der präparierten Pisten liebt der Ski die schnellere Gangart. Im Test schwimmt er gut auf und vermittelt Sicherheit. Für sportliche Fahrer mit kräftigen Oberschenkeln.




Einsatzbereich:


Prorider: 60%

Sportfahrer: 60%

Genießer: 20%



Technische Daten des Allmountainski 2016 im Test: Atomic Blackeye TI (Modelljahr 2016)

Preis: 599 (inkl. Bind.) Euro
Länge: 160, 167, 174, 181 cm
Taillierung: 130-81-111 mm
Radius: * 15,7 m

* bei 181 Zentimeter Länge.

Performance

Fazit

Der Atomic Blackeye TI ist ein Ski, der im Test aktiv und konzentriert gefahren werden will. Liegt bei langen Radien auf der Kante recht stabil, kostet aber Kraft. Abseits der präparierten Pisten liebt er die schnellere Gangart. Hier schwimmt er gut auf und vermittelt Sicherheit. Für sportliche Fahrer mit kräftigen Oberschenkeln.

Atomic Blackeye TI (Modelljahr 2016) im Vergleich mit anderen Produkten

10.11.2015
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe /2015/2016