Ski im Test

Testbericht: Atomic Nomad Blackeye TI (Modelljahr 2015)

Foto: Atomic planetSNOW Skitest Allmountain Atomic Nomad Blackeye TI

Fotostrecke

Im Pisteneinsatz will der Atomic Nomad Blackeye TI im Skitest von seinem Fahrer aktiv und konzentriert gefahren werden.
Zu den getesteten Produkten

Der Ski zieht im Skitest auf die Kante und liegt recht ruhig. Im Geländeeinsatz schwimmt die Schaufel vor allem im Unverspurten angenehm leicht und harmonisch auf. Könnte insgesamt etwas agiler sein.



Einsatzbereich:


Prorider: 40%

Sportfahrer: 60%

Genießer: 20%




Typen-Check: Mehr Infos zu unserer Fahrer-Einteilung finden Sie hier.

Technische Daten des Allmountainski 2015 im Test: Atomic Nomad Blackeye TI

Preis: 599,95 (inkl. Bind.) Euro
Länge: 160, 167, 174, 181 cm
Taillierung: 130-81-111 mm
Radius: * 15,7 m

* bei 181 Zentimeter Länge.

Performance

Fazit

Im Pisteneinsatz will der Atomic Nomad Blackeye TI von seinem Fahrer aktiv und konzentriert gefahren werden. Dann zieht der Ski auf die Kante und liegt recht ruhig. Im Geländeeinsatz schwimmt die Schaufel vor allem im Unverspurten angenehm leicht und harmonisch auf. Könnte insgesamt etwas agiler sein.

Atomic Nomad Blackeye TI (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

25.11.2014
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe /2014/2015