24 Damenski im Test 2012/2013

Mehr zu dieser Fotostrecke:   11 Pistenski und 13 Allmountain-Ski für Damen im Test

Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Atomic Cloud D2 73
Foto: Atomic
Dieser Ski macht Ihnen mit seinem edlen Design nicht nur schöne Augen. Der hoch sportliche und grundsolide Atomic Cloud D2 VF 73 mit bewährter Doubledeck-Konstruktion macht mit Ihnen problemlos jeden Trip im Schnee mit, den Sie wünschen. Vorausgesetzt, Sie sind eine anspruchsvolle, aber auch genussorientierte Läuferin. Sportlich genug, um für die kleinen Turns ein wenig Kraft aufzubringen, längere Radien und Spitzen-Speed packt der Atomic Cloud D2 VF 73 dafür absolut leicht. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Blizzard Viva Ultrasonic FS
Foto: Blizzard
Der Blizzard Viva Ultrasonic FS ist leicht, spritzig, flexibel, wendig, und seine Kanten halten nahezu perfekt, auch wenn es steil und schnell wird. Kurzum, dieser knackige Carving-Ski macht Riesenspaß. Er bietet zwar vom Design her etwas wenig, dafür toppen seine inneren Werte umso mehr! Und die lassen ihn von Kopf bis Fuß einfach steuern, leicht und wendig drehen und, vor allem, satt und flott ausfahren. Sportliche Fahrerinnen werden vor allem seine Bereitschaft lieben, alles zu geben. Tipp: Zugreifen. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Dynastar Exclusive Activ LX
Foto: Dynastar
Sie sind eher auf der Einsteigerinnen- und Genießerinnen-Seite zu finden und fahren am liebsten langsam und in der klassischen Technik? Dann würde dieser recht einfach zu handelnde, geschmeidig und wendig laufende Carving-Ski Dynastar Exclusive Activ LX mit Rocker in der Schaufel gut passen. Sportliche Ladys mit ebensolchem Anspruch müssen hier allerdings passen. Sie würden ihn zu leicht und spielerisch drehen – und hin und wieder sogar übersteuern. Für die sportliche Kategorie also eher eine nette Fehlbesetzung! Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Elan Insomnia
Foto: Elan
Achtung: Linker und rechter Ski des Elan Insomnia sind verschieden gebaut. Beide inneren Schaufelhälften sind klassisch, haben die normale Kontaktlänge des Belags auf den Schnee; die äußere Schaufelhälfte allerdings fährt mit Rocker, biegt sich vom Schnee weg. Was das bringt? Im Test gibt sich der 100-prozentige Sportler breitbandig, carvt absolut fetzig auch über steile Pisten, zeigt sich harmonisch und spurtreu, wenn es ums Kanten geht, dazu präzise bei langen Radien. Von seiner Fahrerin verlangt er Einsatz und Muskeln. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Fischer Trinity
Foto: Fischer
Der "schmälste" unter den Sportlern gibt sich zwar drehfreudig, spritzig und auch wendig im unteren Tempobereich, er hat aber auch gewisse Ansprüche an seine Der Fischer Trinity macht sie nämlich erst glücklich, wenn sie mit ihm aufmerksam arbeitet, anstatt zu relaxen. Erst wenn sie kurze Radien mit ihm fährt und viel auf der Kante steht, zeigt er ein wenig von seiner guten klassischen Technik und seinen Allroundeigenschaften. Für Anfängerinnen und Mädels mit Race Ambitionen ist er allerdings eher nicht die erste Wahl. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Head Mya No. 5
Foto: Head
Der Head Mya No. 5 trifft ins Herz sportlich ambitionierter Damen, denen es nicht schnell genug gehen kann. Sie bezirzt der Ski mit satter Laufruhe und hohem Kantengriff – gerade dann, wenn sich die Fliehkräfte nach oben schrauben. Sicherheit im schwierigen Gelände bringt er genauso wie beste Drehfreudigkeit, wendigen Kurvenwechsel und nahezu Top-Werte beim Steuern in kurzen und langen Radien. Wenn Sie ihm nun noch ein Quäntchen Anweisung geben, werden Sie beide zum unschlagbaren Team. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride K2 Super Burnin
Foto: K2
So viel steht fest: Der K2 Super Burnin weckt brennende Leidenschaften! Mit seinem Speed-Rocker gibt sich der spritzig-sportliche Ski herrlich allroundig und breitbandig und begeistert sogar bei Ausflügen rechts und links der Pisten. Bei allen Arten von Radiuswechsel bleibt er drehfreudig und spurtreu, glänzt dazu mit exakten Übergängen zwischen den Turns. Sein präzises Schwungverhalten, den perfekten Kantengriff und seine souveräne Laufruhe – ach, man muss ihn einfach lieben! Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Kästle MX 70
Foto: Kästle
Nicht ganz sportlich, dafür gutmütig und mit einer großen Portion Allroundpotenzial gibt sich der recht stabile Damen-Carver Kästle MX 70 für Fortgeschrittene. Der laufruhige Pistenski kommt damit all denjenigen entgegen, die mit mittelschnellem Tempo und in klassischem Stil auf einen soliden Kumpel setzen. Sie belohnt er damit, dass er bei kurzen bis mittleren Radien eine recht große Portion Wendigkeit ausfährt. Will man allerdings das Gas hochdrehen, fehlt ihm dann doch ein wenig das Potenzial. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Nordica Cinnamon Girl
Foto: Nordica
Neil Youngs Textzeile "I could be happy the rest of my life with my Cinnamon Girl" aus dem gleichnamigen Lied sagt durchaus etwas über diesen Ski aus. Schließlich macht das fetzig-bunte Design des anspruchsvollen Nordica Cinnamon Girl jede Menge gute Laune. Doch auf Schnee will der sportliche Carver von aktiven und fitten Ladys nur mit Einsatz gefahren werden. Erst dann greifen die Kanten durchaus prima, und der Ski strahlt mit seiner Laufruhe so etwas wie Souveränität aus. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Rossignol Attraion 6 Echo
Foto: Rossignol
Sie sind nicht super anspruchsvoll und wollen keine Rennen mit Ihrem Ski veranstalten, dafür eher einen verlässlichen Genießer-Freund und Allrounder besitzen? Dann hat der wendige und flexible Ski Rossignol Attraxion 6 Echo von allem etwas zu bieten: Gutmütigkeit bei kurzen bis mittleren Radien, Rutschfreude, wenn es mal passiv den Berg hinabgeht, dazu Harmonie, wenn Sie auf den Pisten carven. Je kürzer die Schwünge, desto besser steuert er, flach gestellt gibt er sich ebenso stabil wie auf der Kante. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Völkl Essenza Allura
Foto: Völkl
Sie müssen sich nicht dieses süße Getränk einverleiben, um Flügel zu bekommen. Genießer und Allrounder sollten lieber zum Völkl Essenza Allura greifen. Mit dem Ski schweben Sie dynamisch, spielerisch bis spaßig über die Pisten. An der Schaufel sorgt ein sanfter Tip-Rocker für den immens breiten Einsatzbereich. Der reicht von eng geschnittenen Schwüngen bis hin zu weiten Turns, von moderatem Carven zur klassischen Technik. Aber Achtung: Zu viel Speed macht ihn übermütig, lässt ihn schnell mal übersteuern. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Atomic Affinity Storm
Foto: Atomic
Der Ski für sportliche Frauen erfüllt alle Kriterien der Tester perfekt. Mit vier Flexzonen und Holzkern fährt der Atomic Affinity Storm ausgewogen rund, drehfreudig und harmonisch. Gibt ihm seine Riderin beim Carven die Sporen, krallt er sich satt in den Schnee, vermittelt Sicherheit sowohl auf als auch neben der Piste und lässt sich jederzeit bestens kontrollieren. Der V-Shape mit 130 Millimeter breiter Schaufel samt Rocker, 84-Millimeter-Taille und das schmale Ende mit 109 Millimeter sorgen für Auftrieb im Tiefschnee. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Blizzard Viva Magnum 8.0 CA
Foto: Blizzard
Fortgeschrittene und gute Skifahrerinnen, die schnell und aggressiv im Schnee zur Sache gehen, finden mit dem Ski einen spritzigen Begleiter, der absolut Spaß macht. Mit Top-Kantengriff lässt sich der Blizzard Viva Magnum 8.0 CA hoch sportlich aber durchaus auch moderat auf der Piste carven. Der eher gemäßigte Shape sorgt für genügend Auftrieb im Gelände und dort für absolut zufriedenstellende Turns. Cleveres Feature: Der leichte 3-D-Holzkern wird umgedreht verbaut, damit entsteht der Natural-Rocker-Shape. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Dynastar Exclusive Eden
Foto: Dynastar
Der Dynastar Exclusive Eden passt gut in den Allround-Sektor und hier zu gemäßigtfahrenden Ladys, die eher ein niedrigeres Tempo bevorzugen. Auf der Piste lässt sich der eher drehfreudige Ski mit Rocker im Tip gerne mit klassischer Technik steuern und durchaus auch moderat carven. Allerdings will er dabei sauber belastet werden, um auch wirklich den vollen Kantengriff zu bieten. Im Gelände wird er zum leicht steuerbaren Spielzeug, das spaßtechnisch prima punkten kann. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Elan Inspire
Foto: Elan
Für gelegentliche Ausflüge ins Gelände ist dieser sportliche Allrounder Elan Inspire mit nur 78 Millimeter Taille in der Mitte durchaus geschaffen. Seine Stärken spielt der Ski allerdings auf der Piste aus. Dort ist er 100-prozentig klasse zu carven, sowohl im High- als auch im gemäßigten Speed-Bereich. Bei Radius- und Kurvenwechseln gibt er sich hoch flexibel und sehr beweglich und bringt hier seine ganze Breitbandigkeit mit viel Laufruhe und bestem Halt zur Geltung! Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Fischer Koa 84
Foto: Fischer
Sie sind sportlich, stehen aber noch nicht so lange auf dem Ski und wollen einen spritzigen, wendigen Ski, der Spaß macht, gutmütig und easy klassisch zu fahren ist und sich vor allem bei kurzen Radien fein steuern lässt? Dann sollten Sie zum neuen Fischer Koa 84 greifen. Der 100-prozentige Allrounder mit Rocker-Technologie macht mit Ihnen dazu auch noch liebend gerne Ausflüge ins Gelände, durch das er Sie leicht und mit wenig Kraftaufwand begleitet. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Head Mya No. 6
Foto: Head
In dezentem Weiß zeigt sich dieser schöne Ski nicht nur als äußerlicher Hingucker. Seine inneren Werte machen diesen Damenski zu einem breitbandigen, sportlichen Carver mit 100 Prozent Pisten- und fast nahezu ähnlichen tollen Off-Piste-Werten und easy zu fahrenden Turns im Gelände. Mit dem Head Mya No. 6 lässt sich’s ebenso gut klassisch fahren als auch moderat carven, durch kurze Radien steuert er hoch präzise, und seine Laufruhe bei gekanteten Schwüngen ist enorm! Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride K2 Superglide
Foto: K2
Sie stehen auf einen sportlichen Partner mit Charakter? Dann ist der K2 Superglide mit All-Terrain-Rocker die perfekte Wahl: Der absolut breitbandige Kerl gibt sich in allen Fahrstilen sehr souverän: Griffig und perfekt kantend auf der Piste – auch bei hohem Tempo und steilen Carvingturns. Dazu liegt er perfekt im Tiefschnee auf und steuert unbeirrbar selbst durch stark verspurtes Gelände. Top: Seine Laufruhe geradeaus und bei aufgekanteten Ski! Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Kästle FX84
Foto: Kästle
Einsteigerinnen sollten diesen Allrounder lieber sportlichen Frauen überlassen. Die werden – mit ein wenig Druck und Speed – ihre Freude haben, denn damit carvt sich der Kästle FX84 prima, zeigt sich in den Kurven wendig, steuert bei langen Radien hervorragend und bleibt vor allem stoisch laufruhig. Dasselbe gilt übrigens auch für seine Geländetauglichkeit: Die nämlich ist top, er schwimmt schön im Schnee auf und macht Kurven und Drehen für seine Fahrerin angenehm leicht. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Nordica Belle to Belle
Foto: Nordica
Der Shape des Nordica Belle to Belle enorm – seine Eigenschaften unterm kunterbunten Design ebenso! Am liebsten lässt sich der Ski von Könnerinnen fahren, die es gerne krachen lassen und race-technisch einiges drauf haben. Dann wird er zu absoluten Genießer-Waffe: Der drehfreudige und wendige Sportler bleibt selbst bei Spitzengeschwindigkeiten super-laufruhig, fühlt sich bei kurzen bis langen Radien auf und abseits der Piste wunderbar wohl. Für diese Zielgruppe ein absoluter Tipp. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Rossignol Temptation 82
Foto: Rossignol
Der spielerisch und fehlerverzeihend veranlagte Allrounder Rossignol Temptation 82 spielt seine Stärke eher auf der Piste als im Gelände aus. Hier nämlich lässt sich der Ski mit harmonischem Kantengriff sehr drehfreudig und spritzig, allerdings am liebsten in gemäßigtem Tempo den Berg hinabsteuern. Seine guten Allround-Eigenschaften setzten sich auch ein wenig im Gelände fort: Leicht und angenehm pflügt er mit seiner Partnerin hindurch. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Scott Luna
Foto: Scott
Der Scott Luna mit Powderrocker an Tip und Tail für Frauen bietet jede Menge Vielseitigkeit, aber auch solide Stabilität auf und neben der Piste. Als laufruhiger, wendiger und recht spielerischer Ski für alle Bedingungen und jedes Terrain, liebt er kurze bis mittlere Radien. Auf der Piste beweist er harmonischen Kantengriff, in tieferem Schnee überzeugt er durch seine leichte Schwungeinleitung und jede Menge sichere Genussabfahrten. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Stöckli Stormrider LXL
Foto: Stöckli
Der sportliche und recht laufruhige Carver Stöckli Stormrider LXL gibt sich als geschmeidiger Allrounder mit durchaus mehr Pisten- als Offpiste-Eigenschaften. Mit seiner Sandwich-Technologie lässt sich der Ski harmonisch, wendig und recht leichtgängig durch den Schnee steuern. Vor allem Sportlerinnen und gute Skiläuferinnen meistern mit dem Alleskönner samt Soft-Rocker in jedem Gelände passable Abfahrten. Übrigens: Er lässt sich auch als Tourenski einsetzen. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Zurück Weiter

 

Ski Test Freeride Völkl Kenja
Foto: Völkl
Der Völkl Kenja hat das Zeug dazu, zum Lieblings-Spielzeug zu werden – wenn auch nicht für Sportlerinnen und Racerinnen. Und das liegt daran, dass der Ski wunderbar leicht und wendig vor allem kurze Radien dreht, sich easy vor allem im moderaten Tempo steuern lässt und damit sogar Novizinnen, die mit klassischer Technik unterwegs sind, den absoluten Genuss im Schnee verschafft. Damit schafft es der gefällige Einsteigerski, schon bei den ersten Ausflügen ins Gelände zu punkten. Alle Infos zu diesem Ski finden Sie hier.
Ski Test Freeride Atomic Cloud D2 73 Foto: Atomic
Ski Test Freeride Blizzard Viva Ultrasonic FS Foto: Blizzard
Ski Test Freeride Dynastar Exclusive Activ LX Foto: Dynastar
Ski Test Freeride Elan Insomnia Foto: Elan
Ski Test Freeride Fischer Trinity Foto: Fischer
Ski Test Freeride Head Mya No. 5 Foto: Head
Ski Test Freeride K2 Super Burnin Foto: K2
Ski Test Freeride Kästle MX 70 Foto: Kästle
Ski Test Freeride Nordica Cinnamon Girl Foto: Nordica
Ski Test Freeride Rossignol Attraion 6 Echo Foto: Rossignol
Ski Test Freeride Völkl Essenza Allura Foto: Völkl
Ski Test Freeride Atomic Affinity Storm Foto: Atomic
Ski Test Freeride Blizzard Viva Magnum 8.0 CA Foto: Blizzard
Ski Test Freeride Dynastar Exclusive Eden Foto: Dynastar
Ski Test Freeride Elan Inspire Foto: Elan
Ski Test Freeride Fischer Koa 84 Foto: Fischer
Ski Test Freeride Head Mya No. 6 Foto: Head
Ski Test Freeride K2 Superglide Foto: K2
Ski Test Freeride Kästle FX84 Foto: Kästle
Ski Test Freeride Nordica Belle to Belle Foto: Nordica
Ski Test Freeride Rossignol Temptation 82 Foto: Rossignol
Ski Test Freeride Scott Luna Foto: Scott
Ski Test Freeride Stöckli Stormrider LXL Foto: Stöckli
Ski Test Freeride Völkl Kenja Foto: Völkl

Mehr zum Thema

22.01.2013
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe 01/2013