9 Freeride-Skischuhe für Damen 2012/2013

Komfortable Damen-Skischuhe fürs Gelände

Freeriderinnen verlangen von ihren Schuhen weit mehr als reine Pistenfahrerinnen – geht es mit ihnen doch mitunter steil und lange bergauf, ob mit Fell an den Ski oder zu Fuß. Die Skischuhe sollen Schräglagen, steile Stufen, steinerne Hindernisse sowie Eis meistern und dem Fuß bei der Abfahrt in jeder Lage sicheren Halt geben.

Fotostrecke: Damen-Skischuhe fürs Gelände

9 Bilder
Skischuhe, Damen, Ski, Atomic, Tracker 110W, Freeride Foto: Atomic
Skischuhe, Damen, Ski, Black Diamond, Swift, Freeride Foto: Black Diamond
Skischuhe, Damen, Ski, Dalbello, KR Two Kryzm, Freeride Foto: Dalbello

Durchblick im Zahlendschungel

Größen: Angaben in Mondogrößen, die Millimeter oder Zentimeter Fußlänge entsprechen, zum Beispiel:
Gr. 36 = 23 oder 36 = 228
37 = 23,5 oder 37 = 238
37,5 = 24
38 = 24,5 oder 38 = 245
39 = 25 oder 39 = 251
39,5 = 25,5
40 = 254-260

Leistenweite: die breiteste Stelle des Vorderfußes. Firmen bieten Leistenweiten von 98 bis 106 mm an.

Flex: der Flex beschreibt den Widerstand, also die Steifigkeit des Skischuhschafts nach vorne. Je härter der Flex – also je höher die Flex-Zahl – ist, desto steifer und unbeweglicher ist der Schaft der Skischuhe. Ein höherer Flex bietet daher zwar mehr Halt, kann aber auch die wichtige Bewegungsfreiheit des Sprunggelenks einschränken.

planetSNOW hat neun Modelle für Damen getestet.

18.01.2013
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW
Ausgabe 01/2013