DSV aktiv

Skiurlaub mit Städteflair

A-Innsbruck: Schneestadt mit Nordkette

Skistädte, Skiurlaub, Innsbruck
Foto: TVB Innsbruck
Gut – „Ski-In-Ski-out“-Typen, Anhänger der Vom-Skikeller-auf-die-Piste-Fraktion, sind hier falsch. Aber wer zum Après-Ski ins Theater oder in die Shoppingarkaden will, ist goldrichtig. DSV aktiv stellt seine liebsten Winter-Citys vor.

Seit das Technikwunder und die Architekturzauberei „Neue Hungerburgbahn“ zu Berge saust, stimmt ein Slogan: „Noch nie war der Berg so nah.” Theater, Kunsthallen in Ehren, Innsbrucks Kernkompetenz sind die unendlichen Bergketten rundum, weswegen einer aktuellen Umfrage zufolge auch 85 Prozent der Studenten Innsbruck als Unistadt gewählt haben! Wegen des Freizeitwerts – gut, ein wenig Kultur erschnuppert jeder, und am Goldenen Dachl kommt keiner vorbei und an Kaiser Maximilian auch nicht, Bergsportler schon gar nicht. Kaiser Maximilian hatte als früher Klettermaxe vor 500 Jahren eine Hirnhaube gegen Steinschlag erfunden. Das ist dann auch das Sympathische an ihm, ansonsten war er ein Zechpreller, der mit seinem Tross in den Innsbrucker Gasthäusern nie bezahlte. Diese Stadt schwelgt in Geschichte(n), weil Geschichte immer auch ins Hier und Heute reicht. In Innsbruck wird viel diskutiert über Städtebau, manche Realisierung ist großstädtisch wie die Rathauspassage mit ihrem gläsernen Turm, die dem Designhotel Penz Raum bietet. Und die Stationen der neuen Hungerburgbahn, erdacht von Stararchitektin Zaha Hadid, sind unikal und nehmen Anleihen im „industrial design“. Oben am Berg bleiben die Stationen Seegrube und Hafelekar erhalten, die Franz Baumann 1927/1928 in klaren Linien geschaffen hat. So kulturell kann Ski fahren sein!

Info: Innsbruck Tourismus, A-6021 Innsbruck, Burggraben 3, Tel. 0043/512/59850, www.innsbruck.info
Hotel: The Penz, Adolf-Pichler-Platz, A-6012 Innsbruck, Tel. 0043/512/575657, www.thepenz.com, schönes Design im Zentrum.
Ski: Rund um die Stadt gibt es 6 stadtnahe Skigebiete (9, wenn man Schlick, Stubaier Gletscher und Kühtai dazuzählt). Da ist z. B. die Axamer Lizum, allein die Fahrt mit der knallroten Alpentram auf den 2350 m hohen Hoadl ist Kult. Gutes Skipackages vom TVB.
Bewegt: Die Innsbruck Card beinhaltet viele Eintritte, aber auch Bergbahnen. Ab Innsbruck gibt es Skibusse täglich in alle Skigebiete vom 8. 12. 2012 bis 14. 4. 2013 (je nach Schneelage und Bedarf). Auch Hotel-Pick-Up-Service, Tel. 0043/676/84 63 11 528


21.02.2013
Autor: Nicola Förg
© planetSNOW