Kauftipps Lawinensicherheit: 5 LVS-Geräte für Skitouren- und Tiefschnee-Freunde

5 LVS-Geräte für mehr Sicherheit beim Skifahren


Zur Fotostrecke (11 Bilder)

Ortovox S1+ Action
Foto: Ortovox

 

ABS Vario Line Rucksack
Foto: ABS

 

Arva Light 240 Sonde
Foto: Arva

 

Black Diamond Avalung
Foto: Black Diamond

 

Ortovox Kodiak Schneeschaufel
Foto: Ortovox
Bei einem Lawinenabgang zählt für verschütete Skifahrer jede Minute! Nur mit Hilfe von LVS-Geräten haben Retter eine Chance, verschüttete Skifahrer schnell aufzuspüren. planetSNOW stellt die aktuellen LVS-Geräte im Detail vor.

 

Arva Link LVS Gerät
Foto: Arva Mit Hilfe der W-Link-Technologie lässt sich die Anzahl aller Verschütteten zuverlässiger ermitteln.

Beim Flaggschiff der Arva-Flotte können Anwender zwischen zwei Modi wählen: Einem digitalen für Einsteiger und Fortgeschrittene oder einem Analogmodus. Dieser reagiert empfindlicher, erfordert jedoch mehr Übung. Mit Hilfe der W-Link-Technologie, die auch mit W-Link-Geräten anderer Hersteller kompatibel ist, lässt sich die Anzahl aller Verschütteten zuverlässiger ermitteln.

Technische Daten

  • Funktion: Digital/Analog
  • Anzahl Antennen: Drei
  • Max. Reichweite: Ca. 70 m
  • Anzeige Mehrfachverschüttung: Ja, mit Anzahl
  • Suchstreifenbreite: Bis zu 50 m
  • Stromversorgung: Vier AAA-Batterien
  • Betriebsdauer (Senden): Ca. 250 Stunden
  • Größe: 115 x 73 x 20 mm
  • Gewicht: 260 g
  • Preis: 380 Euro

24.02.2012
© planetSNOW
Ausgabe 01/2012