Fünf Top-Smartphone-Apps für den Winter

Schneehöhen checken, Webcams der Skigebiete abrufen, ... das alles geht mit dem Smartphone. Wir zeigen Ihnen fünf clevere Apps, die Sie im Winter weiter bringen.

 

Apple iPhone 4
Foto: Hersteller Für das iPhone gibt es mittlerweile über 50.000 Apps.

Erste Hilfe
Die mit den Johannitern entwickelte App hilft zu helfen: Im Notfall muss man aus sechs Leitsymptomen auswählen – und wird dann automatisch zu den richtigen Maßnahmen geführt, die Step-by-Step und mit Bild erläutert werden. Kostenlos.

Peak.ar
Eine App zum Angeben: Wer Peak.ar hat, kennt jeden der umliegenden Berge mit Namen und Höhe. In der neuen Version 2.0 gibt es einen Distanzregler zur Bestimmung weiter entfernt liegender Gipfel. Die App funktioniert auch offline, also auch auf den abgelegensten Bergen. Kostenlos.

Star Walk
Star Walk holt den Himmel auf die Erde! Mit der App kann man abends
vor der Hütte sitzen und sich Sterne, Sternbilder und Satelliten erklären lassen, nach Planeten suchen oder tief in den Weltraum schauen. Für volle Funktion benötigt man das iPhone 4, die App gibt es aber auch für den iPod Touch. Kostenlos.

Ortovox Bergtouren
Super für Skitouren, Schneeschuhwanderungen und Freeride-Abfahrten! Die zoombare Karte (1:25000) zeigt das amtliche Wegenetz, sämtliche Lifte und Pisten und ist mit einem Hangneigungsindikator ausgestattet. Eine große Tourendatenbank, Anfahrtsplanung & Co gibt es inklusive. Kostenlos.

View2Ski
Wissen, wo es gerade gut ist: Mit View2Ski können Sie sich die Webcams ihrer Lieblingsskigebiete weltweit auf das iPhone holen. Land wählen, Skigebiet wählen, Kamera wählen – und checken, ob wirklich die laut Schneebericht gemeldeten 30 cm Neuschnee gefallen sind. Kostenlos.

Mit dem E-Tip Glove von The North Face gibt es keine kalten Finger beim Surfen mit dem Smartphone.

Mit der BuddyBeacon-App haben Sie immer ihre Mitfahrer im Blick.

Mehr cleveres Ski-Zubehör finden Sie in der Mediashow

12.10.2011
© planetSNOW