DSV aktiv

Fitness-Training: 6 Tipps zum optimalen Saisonauftakt

So wird der erste Skitag ein Genuss: Das DSV-Bundeslehrteam Alpin gibt hilfreiche Tipps für den Start in den anstehenden Winter.

Die Gletscherskigebiete haben wieder geöffnet, der erste Skitag rückt näher, und die Vorfreude auf das Kurvenfahren steigt täglich. Das DSV-Bundeslehrteam zeigt, wie der Saisonstart zum gelungenen Erlebnis wird, und gibt Profi-Tipps für die ersten Kurven im Schnee.

Bevor Sie sich auf die Reise in das Skigebiet machen, sollten Sie Ihr Material unbedingt vom Fachhandel überprüfen lassen. Nur eine korrekt eingestellte Bindung kann bei Stürzen vor Verletzungen schützen. Außerdem versprechen optimal präparierte Ski Spaß und Action ab dem ersten Tag. Auf Wunsch können Sie bei Ihrem Besuch im Sportgeschäft auch neue Ski oder Schuhe testen.

Zu Saisonbeginn herrschen auf den Gletschern perfekte Schnee- und Pistenbedingungen. Die Bergbahnen bringen Sie zügig auf über 3000 Meter. Aber Vorsicht: Die ungewohnte Höhe erfordert mehr Pausen, um sich zu akklimatisieren. Regelmäßiges Trinken gleicht den erhöhten Flüssigkeitsbedarf aus und verbessert Ihr Körperbefinden in der Höhe.

Außerdem ist ein ausreichender Sonnenschutz Pflicht, schließlich ist die Sonnenintensität auf den Bergen um ein Vielfaches höher als im Tal.
Mit Rad fahren, Inline-Skating oder Fitnesstraining legen Skisportler bereits im Sommer die konditionellen und koordinativen Grundlagen für die kalte Jahreszeit. Dies ist die Basis für eine gute Skisaison.

Damit Sie die besonderen Anforderungen des ersten Skitages sicher bewältigen können, geben wir Ihnen nun für den Endspurt bis zum Saisonstart ein kurzes, aber spezifisches Fitnessprogramm an die Hand. Mit Übungen, die einfach in den Alltag integriert werden können, werden Sie fit für die ersten Schwünge im Schnee. Die Einheiten können in beliebiger Reihenfolge miteinander verbunden werden.

21.10.2013
Autor: DSV aktiv
© planetSNOW